Direkt zum Inhalt
Josef Mayer (3. v. l.) mit Spitz-Mitarbeitern und den ausgezeichneten Top-Lieferanten

Spitz zeichnet Lieferanten aus

09.02.2017

Kürzlich kührte der oberösterreichische Lebensmittelhersteller Spitz bereits zum 7.Mal die besten Lieferanten und zeichnete sie mit dem Premium Supplier Award in den Kategorien „Süß- & Backwaren“, „Getränke“, „Süß und Sauer“ sowie „Logistik“ aus.

Über 1800 Lieferanten, die Spitz jährlich beliefern, wurden nach Qualität, Innovationskompetenz, Nachhaltigkeit sowie Liefertreue bewertet und die vier Bestplatzierten nun prämiert. „Ohne unsere Lieferanten könnten wir nicht unsere Spitzen Produkte herstellen. Wir möchten mit dem Award die außerordentlichen Leistungen honorieren und Danke sagen“, meint Spitz-Geschäftsführer Josef Mayer, „unsere Auszeichnungs-Schwerpunkte liegen vor allem auf Rohstoffqualität, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und heuer vor allem auch auf Nachhaltigkeit.“

Die vier Bestplatzierten

In der Kategorie „Getränke“ überzeugte der Flaschen-Lieferant Vetropack aus Niederösterreich. Dabei punktet das Unternehmen durch seinen CSR-Schwerpunkt. Beispielsweise stammen die Rohmaterialien der Behältnisse durchschnittlich zu 57% aus Altglas. Aufgrund der Nähe des Werks zu Spitz werden im Rahmen der Zusammenarbeit lange Transportwege und damit CO2-Emmissionen vermieden.

Der Mehllieferant Premium Bio Mühle erzielte in der Kategorie „Süß- und Backwaren“ die Bestnote. Gemeinsam mit Spitz wurden rund 850 Tonnen Bio-Mehl im vergangenen Jahr verarbeitet. Dabei überzeugte Premium Bio Mühle vor allem durch seine absolute Zuverlässigkeit sowie seinen Regional-Fokus. Denn die Rohstoffe stammen hier ausschließlich aus Österreich und haben höchste Bio-Qualität.

Durch die individuellen Verpackungslösungen, seine maßgeschneiderten, innovativen Gewürzmischungen sowie seine Umsetzungsbrisanz sicherte sich das oberösterreichische Unternehmen Almi Gewürze den ersten Platz im Bereich „Süß und Sauer“. Auch dieser Lieferant legt viel Wert auf ressourcenschonende Produktion: Er bezieht den Großteil der Rohstoffe aus der Region und verarbeitet diese direkt mit Hilfe modernster Produktionsanlagen am Produktionsstandort.

Erstmals zeichnete Spitz auch einen Lieferanten in der Kategorie „Logistik“ aus. Allein im vergangenen Jahr führte der Liefer-Experte Höflich 3890 Transporte für Spitz durch, wobei es weniger als 0,9% Reklamationen gab. Ein außerordentlicher Wert, der die Zuverlässigkeit des Unternehmens belegt.

Autor:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Etiketten des Spitz-Sortiments "Der Konfiteur" überzeugten die Fachjury und das Publikum.
Industrie
29.03.2016

Die Spitz Konfitüren-Linie „Der Konfiteur“ erreichte unter zahlreichen Mitbewerbern den ersten Platz beim international renommierten Etiketten-Award „Golden Label“. Das österreichische ...

Ing. Johann Reiter Geschäftsführer Vetropack Austria GmbH
Industrie
23.03.2016

Mit einem neuerlichen Rekord bei Absatz und Nettoerlösen (Nettoumsatz) aus Lieferungen und Leistungen blickt Vetropack Austria auf ein sehr anspruchsvolles Geschäftsjahr zurück.

Spitz-Geschäftsführer Josef Mayer (links im Bild) mit den ausgezeichneten Top-Lieferanten
Industrie
08.02.2016

Bereits zum 6. Mal kürte der Lebensmittelhersteller Spitz seine besten Lieferanten mit dem jährlichen Premium Supplier Award. Bewertet wurden Qualität, Innovationskompetenz, Nachhaltigkeit und ...

Jetzt können alle Spitz-Produkte rund um die Uhr gekauft werden
Industrie
02.11.2015

Der oberösterreichische Lebensmittelhersteller Spitz, der Produkte wie Fruchtsäfte, Sirupe und alkoholische Getränke in Attnang-Puchheim produziert, vertreibt seine Produkte ab sofort auch Online ...

Werbung