Direkt zum Inhalt
Bei der Übergabe des "Österreichischen Pflege- und Betreuungspreises" der Volkshilfe (v. l. n. r.): Edeltraud Bieber (VAMED-KMB), Sektionschef Manfred Pallinger (BMASK), Projektleitung Audit berufundfamilie Sonja Tippelt (Merkur), Kerstin Neumayer (Merkur-Vorstand) und Erich Fenninger (Geschäftsführer Volkshilfe Österreich).

Zwei weitere Auszeichnungen für Merkur

12.01.2015

Merkur konnte sich noch im Vorjahr über den „Österreichischen Pflege- und Betreuungspreis“ der Volkshilfe und einen dritten Platz beim Best Recruiters Branchenranking freuen, wo sich Merkur nur Lidl und der eigenen Konzernmutter Rewe International AG geschlagen geben musste. Apropos Rewe: Heuer nimmt der Marktführer im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel insgesamt 700 neue Lehrlinge auf.

Neben dem Österreichischen Staatswappen, das Merkur als „staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb“ ehrte, wurden im November vergangenen Jahres zwei weitere Auszeichnungen an das Unternehmen verliehen: Im Sozialministerium wurde Merkur der „Österreichische Pflege- und Betreuungspreis“ der Volkshilfe überreicht, und beim Best Recruiters Branchenranking belegte Merkur im Bereich „Lebensmittel-/Drogeriefachhandel“ den dritten Platz. „Wir sind sehr stolz und freuen uns über diese beiden Auszeichnungen, die einmal mehr zeigen, dass bei Merkur der Mensch im Mittelpunkt steht. Eine nachhaltige und bewusste Personalpolitik ist uns wichtig – seien es bessere Rahmenbedingungen für Teilzeit- oder karenzierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unterstützende Maßnahmen bei Pflegefällen oder umfangreiche Aus- und Weiterbildungsangebote“, so Merkur-Vorstand Kerstin Neumayer.

Rewe nimmt 700 neue Lehrlinge auf
In der Lehrlingsausbildung im Handel spielt Merkur bzw. der Mutterkonzern Rewe International AG eine große Rolle. Jedes Jahr bildet Rewe in den zugehörigen Handelsfirmen (Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, AGM) rund 1700 Lehrlinge in derzeit 17 Lehrberufen aus. Auch heuer nimmt die Rewe International AG wieder 700 neue Lehrlinge auf. Unabhängig von der Wahl des Lehrberufes erwartet die Jugendlichen eine Ausbildung nach modernen Standards, bei der persönliche Betreuung großgeschrieben wird. Ebenso bietet das Unternehmen – je nach Ausbildungsbetrieb –Extras wie Prämien für besondere Leistungen, umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Praktika, Exkursionen und Events. Alle Lehrlinge werden darüber hinaus parallel zu ihrer Ausbildung mit speziellen, teils auch konzernübergreifenden Schulungsprogrammen gefördert. Das erleichtert den Lehrlingen nach der Lehre innerhalb der Rewe International AG die Firmen zu wechseln.

Autor:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Neuer Bipa-Geschäftsführer und CEO ist Erich Riegler
Karriere
19.01.2017

Erich Riegler – bislang Direktor Zentraleinkauf I der Rewe International AG – wird mit 1. Februar 2017 in die Bipa-Geschäftsführung berufen, ab 1. März 2017 übernimmt er zudem die Funktion des CEO ...

Die Qual der Wahl: Bei der Rewe International AG können heuer 700 Lehrlinge zwischen 17 Lehrberufen wählen
Handel
11.01.2017

Der Marktführer im Lebensmittelhandel, Rewe International AG – dazu gehören Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, AGM - nimmt auch heuer wieder 700 neue Lehrlinge auf. Zur Auswahl stehen 17 spannende ...

Katharina Straßer ist das neue clever-Testimonial
Handel
10.01.2017

Katharina Straßer, TV-Liebling und Schauspielerin, wirbt im Fernsehen und Radio für die Rewe-Eigenmarke. Filmemacher Andreas Prochaska sorgt für die Umsetzung.

Spar übernimmt die Märkte von Billa in Kroatien
Handel
20.12.2016

62 Billa-Märkte sowie das Billa-Logistikzentrum sollen vorbehaltlich kartellrechtlicher Genehmigungen an die Spar gehen. Die Rewe International AG fokussiert sich in Kroatien auf den ...

Das Gericht entschied, dass Alnatura nicht an dm gebunden ist und sich seine Handelspartner selbst aussuchen darf
Handel
14.12.2016

Die Drogeriekette dm klagte Rechte bei den Vertriebsentscheidungen von Alnatura ein – doch das Gericht hat gegen ein Mitspracherecht bzw. eine Exklusivbelieferung von dm entschieden. Somit ist ...

Werbung