Direkt zum Inhalt
Alexandra Gruber, Obfrau des Verbandes der Österreichischen Tafeln (li) und Lisa Schneider, Projektmanagerin beim Verband der Österreichischen Tafeln (re), bekamen den Scheck über 10.000 Euro von Astrid Hütter, Interspar Kommunikation, und Lukas Wiesmüller, Leiter Nachhaltigkeit bei Spar Österreich, überreicht.

10.000 Euro für „Suppe mit Sinn“

17.12.2019

Die „Suppe mit Sinn“ ist ein Symbol für Solidarität mit Menschen in Österreich, die von Armut und Hunger betroffen sind. Interspar unterstützte heuer erstmals die Winterhilfsaktion des Verbands der österreichischen Tafeln und bot den Gästen der 50 Interspar-Restaurants in den ersten beiden Dezember-Wochen „Suppe mit Sinn“. Das Ergebnis der Aktion: Eine Spende von 10.000 Euro für Österreichs älteste Tafel-Organisation, die nun an Dr. Alexandra Gruber, Obfrau des Verbands der Österreichischen Tafeln, übergeben wurde.

„Spar und Interspar unterstützen uns seit vielen Jahren mit Lebensmittelspenden und sind uns ein treuer und verlässlicher Partner geworden. Ich bin sehr dankbar und freue mich, dass sich das Unternehmen heuer auch erstmals für „Suppe mit Sinn“ engagiert hat und das mit einem gigantischen Erfolg“, so Dr. Alexandra Gruber, Obfrau des Verbands der österreichischen Tafeln. „Mit aktuell 50 Interspar-Restaurants gehört Interspar zu den größten Gastgebern Österreichs. Wir haben in allen unseren Betrieben – von Feldkirch bis Eisenstadt – „Suppe mit Sinn“ angeboten. Die Sozialaktion gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung kam bei unseren Gästen sehr gut an und wir haben den Betrag auf 10.000 Euro aufgerundet“, ergänzt Interspar Österreich-Geschäftsführer Mag. Markus Kaser.

Warme Suppe für kalte Zeiten bei Interspar

In den ersten beiden Wochen im Dezember boten die 50 Interspar-Restaurants ihren Gästen eine „Suppe mit Sinn“. Für jeden verkauften Teller Suppe innerhalb des Aktionszeitraumes spendete Interspar jeweils einen Euro an den Verband der österreichischen Tafeln. Zusätzlich geben Spar und Interspar in ganz Österreich nicht mehr verkäufliche, aber noch genießbare Lebensmittel an Sozialeinrichtungen, wie die Wiener Tafel weiter. So werden armutsbetroffene Menschen schnell und unkompliziert mit einwandfreien Waren versorgt. Jeder Interspar-Hypermarkt und jeder Spar-Supermarkt, in deren Umgebung es eine Tafel-Organisation, einen Sozialmarkt oder eine Foodsharing-Initiative gibt, arbeitet mit diesen zusammen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Walter Ottmann (Obfrau-Stv. des Landesgremiums Wien des Lebensmittelhandels in der Wirtschaftskammer Wien), Mag. Alois Huber (Spar-Geschäftsführer für Wien, Niederösterreich und das nördl. Burgenland), Berndt-Udo Zantler (Leitung Michl’s bringt’s), Margarete Gumprecht (Obfrau LG Wien des Lebensmittelhandels, WK Wien), Ali Celik (Obfrau-Stv. LG Wien des Lebensmittelhandels, WK Wien) und Klaus Puza (Geschäftsführer LG Wien des Lebensmittelhandels, WK Wien) bei der feierlichen Preisverleihung des
Handel
17.02.2020

Zum ersten Mal wurde heuer von der Wirtschaftskammer Wien der Genuss Award verliehen. In der Sonderkategorie „Soziales Engagement“ wurde Spar in Wien für den Lieferservice Michl’s bringt’s ...

Eine Spende von 13.302 Euro aus den Erlösen des Spar-Tee-Adventkalenders übergab Regio-Geschäftsführerin Mag. Iris Grieshofer (m.) an Präsident Mag. Karl Semlitsch (l.) und Mag. Walter Paulhart, Generalsekretär von Rettet das Kind Österreich. Die Summe wird für regionale Rettet das Kind-Organisationen in den Bundesländern sowie für die psychologische Beratung von Kindern und Jugendlichen verwendet.
Thema
11.02.2020

Spar und Regio spendeten auch 2019 wieder einen Euro pro verkauftem Tee-Adventkalender an Rettet das Kind. In der Adventzeit konnten Spar-Kunden täglich eine neue Teesorte probieren und ...

2.500 Schülerinnen und Schüler nahmen dieses Jahr an den Interspar -Lehrlingsevents teil. Die Interspar-Lehrlinge fungierten dabei als Markenbotschafter.
Handel
11.02.2020

Über insgesamt sieben Lehrberufe sowie verschiedene Karrieremöglichkeiten bei Interspar informierten sich mehr als 2.500 Schülerinnen und Schüler bei den diesjährigen Interspar-Lehrlingsevents in ...

Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch und Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, freuen sich gemeinsam mit Sascha Hauser, Marktleiter Spar-Supermarkt Ohlsdorf, und Marktleiter-Stellvertreterin Michaela Altmanninger sowie Gerhard Weinberger, Filialorganisationsleiter der Spar-Zentrale Marchtrenk, und Josef Maurer, Leiter der Filialorganisation national, über die „Goldene Tanne“.
Handel
11.02.2020

Die „Goldene Tanne“, die höchste interne Auszeichnung von Spar Österreich, ging an den Spar-Supermarkt Ohlsdorf. Der Nahversorger aus dem Bezirk Gmunden zählt damit zu den Besten des Landes.

Christine Aschbacher, Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend konnte der Spar Zweigniederlassung  St. Pölten erneut das Zertifikat „auditberufundfamilie“ überreichen. Spar Familienbeauftragte Kerstin Putzlechner freute sich, die Auszeichnung im Namen des Unternehmens entgegennehmen zu dürfen.
Handel
10.02.2020

Seit der ersten Zertifizierung im Jahr 2016 hat sich vieles getan: Flexible Arbeitszeitmodelle, aktives Karenzmanagement und Mobile Working für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Büro sind ...

Werbung