Direkt zum Inhalt
Bei den World Cheese Awards 2014 in London gab es insgesamt 15 Medaillen für die österreichischen Heumilchspezialitäten.

15 Medaillen bei den World Cheese Awards 2014

02.12.2014

Der internationale Siegesreigen der österreichischen Heumilchkäse setzt sich fort. Bei den renommierten World Cheese Awards, die vom 14. bis 16. November 2014 zum 26. Mal in London stattfanden, wurden gleich 15 Heumilchkäse mit Edelmetall ausgezeichnet.

Die ARGE Heumilch Österreich vereinigt rund 8000 Heumilchbauern und 60 Verarbeiter und ist die Nummer 1 bei der Erzeugung und Vermarktung von Heumilch. Hauptproduktionsgebiete der Heumilch sind Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich sowie die Steiermark. In Österreich liegt der Heumilchanteil an der Gesamtproduktion bei 15 Prozent, in Europa bei lediglich drei Prozent. Dementsprechend groß ist daher die Vielfalt beim heimischen Heumilchkäse, der auch im Bezug auf die Qualität die Nase vorne hat.

Vier Goldmedaillen
Das zeigt das Ergebnis des renommierten World Cheese Awards, der Mitte November zum 26. Mal in London stattfand. Gleich 15 österreichische Heumilchkäse-Produkte schafften es aufs Podest: Vier Goldmedaillen gingen an Rupp/Alma ( Alpkäse Alt/Alpe Oberüberlud und Alpkäse alt/Alpe Steris), die Sennerei Huban (Cheesebomb) und an die Käserebellen (Bio Bergsteiger Käse). Fünfmal Silber konnten Rupp/Alma ( Bergkäse 6 Monate/Alma Bergsennerei Hinteregg; Bergkäse 10 Monate/Alma Bergsennerei Hinteregg; Bergkäse 12 Monate/Alma Bergsennerei Hinteregg; Bergkäse 12 Monate/Alma Bergsennerei Lutzenreute) und Furore (Alpenkäse Reserve) mit nach Hause nehmen. Sechsmal Bronze gingen an Woerle (Mondseer), Rupp/Alma (Alma Bergkäse 10 Monate/Alma Bergsennerei Lutzenreute), an die SalzburgMilch (Salzburger Emmentaler), die Sennerei Huban (Hubaner Sennkäse) und schließlich an die Käserebellen (Heublumenrebell; Kaiserrebell). „Wir sind stolz auf diesen Erfolg und gratulieren unseren ausgezeichneten Mitgliedsbetrieben“, freut sich Andreas Geisler, Koordinator der ARGE Heumilch. „Schließlich handelt es sich bei den World Cheese Awards um einen der größten und bedeutendsten Qualitätswettbewerbe überhaupt, was einmal mehr die höchste Güte heimischer Heumilch-Produkte unterstreicht.“ Bei den World Cheese Awards 2014 wurden knapp 2600 Käsesorten aus 33 Ländern eingereicht und bewertet. Die 250 Experten aus 26 Staaten beurteilten die Käse vor rund 30.000 Besuchern.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Das neue Heumilch-Kinderbuch ist Lese- und Bastelbuch zugleich
Industrie
13.03.2017

Die ARGE Heumilch gibt bereits das sechste Kinderbuch heraus. „Urgut blüht es auf den Heumilchwiesen!“ informiert über die wertvollen Gräser und Kräuter, und was Kinder daraus basteln können.

Die ARGE Heumilch brachte bei der Europäischen Union den Antrag für Schaf- und Ziegenheumilch g.t.S ein
Industrie
27.02.2017

Die ARGE Heumilch brachte bei der Europäischen Union für Schaf- und Ziegenheumilch den Antrag für das EU-Gütesiegel g.t.S (garantiert traditionelle Spezialität) ein.

Am Millstättersee in den Nockbergen wird der Käse aus Kuhmilch und Ziegenmilch gemacht - in Heumilch-Qualität
Industrie
15.02.2017

Die Bio-Heumilch-Sennerei Kaslab’n Nockberge ist neues Mitglied. Käsespezialitäten werden dort aus wertvoller Bio-Heumilch hergestellt.

Karl Neuhofer, Obmann ARGE Heumilch, Walter Münger, Präsident der Heumilch Schweiz, und Andreas Geisler, Koordinator der ARGE (v. l.) freuen sich über den Erfolg der Heumilch und auf eine europaweite Vermarktung
Industrie
24.01.2017

Im Jahr 2016 wurden in Österreich 480 Millionen Kilogramm Heumilch verarbeitet. Somit gingen 100 Prozent in die Vermarktung. Das brachte den Heumilchbauern 30 Millionen Euro Mehrwert für ihre ...

Karina Osl wechselte von der Spar-Zentral Wörgl zur ARGE Heumilch
Karriere
07.11.2016

Seit Anfang November gehört Karina Osl (27) zum Marketingteam der ARGE Heumilch in Innsbruck.

Werbung