Direkt zum Inhalt
Der Tirol Milch Alpzirler ist mit einer Goldmedaille prämiert worden, ...

2x Gold, 3x Silber und 2x Bronze

21.11.2016

Gold für Tirol Milch Alpzirler und Tirol Milch Felsenkeller, Silber für Tirol Milch Urtiroler, Schärdinger Kärntner Rahmlaib und Schärdinger St. Patron, sowie Bronze für Tirol Milch Tiroler Adler und Schärdinger Dachsteiner: Schwer beladen mit Medaillen kehrt Berglandmilch von der diesjährigen Internationalen Käsiade in Hopfgarten (Tirol) zurück.

... ebenso wie der Tirol Milch Felsenkeller

Der Verband der Käserei- und Molkereifachleute veranstaltet alle zwei Jahre die Internationale Käsiade, einen Wettbewerb von Spezialisten aus dem In- und Ausland, bei dem die besten Käse des Landes von einer internationalen Jury prämiert werden.

Gold gab es heuer für Tirol Milch Alpzirler und Tirol Milch Felsenkeller. Der Tirol Milch Alpzirler wird während seiner 6-monatigen Reifezeit sorgfältig mit Rotkulturen gepflegt. Über 200 Tage und 200 Nächte lässt sich der Tiroler Felsenkeller Käse Zeit, um zu dem heranzureifen, was ihn so unvergleichlich macht. Den besonderen, speziellen Charakter erhält dieser Käse dank der einzigartigen Reifung im natürlichen Kitzbüheler Felsenkeller.

Silber erhielten Tirol Milch Urtiroler, Schärdinger Kärntner Rahmlaib und Schärdinger St. Patron. Der Tirol Milch Urtyroler wird aus bester Tiroler Bergbauernmilch produziert. Diese Premium-Bergkäsespezialität wird mindestens 12 Monaten gereift. Dadurch erhält er einen würzig-kräftigen, herzhaften Geschmack. Der Tirol Milch Urtyroler wurde auch mit dem Käsekaiser 2016 in der Kategorie Innovationen prämiert sowie beim World Cheese Awards 2015/16 und bei der DLG-Prämierung 2016 mit Gold ausgezeichnet. Der Rahmlaib von Schärdinger wird nach alten Kärntner Rezepten hergestellt. Der Käseteig ist schnittfest, zart-geschmeidig und hat eine goldgelbe Farbe. Durch die Rotkulturreifung bekommt er einen feinherben bis pikant-würzigen Geschmack. Der St. Patron mit essbarer Naturrinde wird sechs Wochen lang zweimal wöchentlich mit Rotkultur gepflegt, dadurch entwickelt diese Käsespezialität einen zart-aromatischen Geschmack. Zum Schluss reift der Käse in einem speziell für ihn geschaffenen Reifungskeller, in dem er seine charakteristisch weiße Oberfläche durch den Milchschimmel erhält.

Mit Bronze ausgezeichnet wurden Tirol Milch Tiroler Adler und Schärdinger Dachsteiner. Der Tiroler Adler ist ein neun Monate lang gereifter Bergkäse, und durch seine lange Reifung und gepflegt mit edlen Rotkulturen ist er würzig und kräftig im Geschmack. Rotkulturen geben dem Schärdinger Dachsteiner seinen pikanten Geschmack und die rötlich-braune Naturrinde. Der Dachsteiner ist von rahmig-weicher Konsistenz und würzig-kräftigem Aroma.

„Diese Auszeichnungen bestätigen die hervorragende Qualität unserer Käsespezialitäten, die unsere Konsumenten im In- und Ausland schätzen“, betont Gerald Kotzauer, Geschäftsführer für Verkauf und Marketing.

„Diese Qualität ist nur möglich, weil unsere Milchbauern ihre Rohmilch in bester Qualität liefern. Auch der hohe Anteil an Grünfutter und der Einsatz von ausschließlich europäischen, GVO-freien Futtermitteln, sowie zusätzliche Auflagen für mehr Tierwohl und Tiergesundheit bestätigen unser Qualitätsstrategie“, berichtet Berglandmilch-Generaldirektor Josef Braunshofer.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
22.12.2016

Der Tirol Milch Weinzirler ist eine Tiroler Hartkäse-Spezialität, die nach der mindestens sechswöchigen Reifezeit abschließend noch zwei Tage mit Rotwein affiniert wird.

Übergabe der Urkunden (v. l.): Wolfgang Dessl (Berglandmilch), Othmar Frühauf (Stadtwerke Wörgl), Martina Schuster (Lebensministerium) und Herbert Altendorfer (Geschäftsführer Berglandmilch)
Industrie
12.12.2016

Für ein gemeinsames Projekt mit den Stadtwerken Wörgl wurde Tirol Milch Wörgl vom Lebensministerium mit dem klimaaktiv-Preis ausgezeichnet.

Zwischen einem und eineinhalb Cent sind die Erzeugerpreise angehoben worden
Industrie
05.12.2016

Drei große Molkereibetriebe Österreichs haben den Erzeugerpreis für Milch mit Dezember angehoben.

Kaiser Robert Heinrich persönlich hat es sich nicht nehmen lassen, den Preisträgern zu gratulieren
Industrie
25.11.2016

Seit zwanzig Jahren werden die besten Käse des Landes mit dem „Käsekaiser“ ausgezeichnet. Zum Jubiläum boten die historischen Räumlichkeiten des Palais Ferstel den stimmungsvollen Rahmen. Aus 191 ...

Werbung