Direkt zum Inhalt

300 Jahre Kiennast

06.05.2010

Das älteste Handelshaus Österreichs feiert ein einzigartiges Jubiläum: Die in Gars am Kamp ansässige Firma Kiennast blickt auf 300 Jahre Firmengeschichte zurück.

Mag. (FH) Alexander Kiennast, Mag. Herbert Kiennast, KR Julius Kiennast, Raimund Kiennast und Mag. Julius Kiennast jun. (v. l.)

Das Herz der heutigen Kiennast-Dynastie ist nach wie vor das historische „G’wölb“, das Steffan Schury 1585 im Zentrum von Gars am Kamp erbaut hatte, um dort Handel zu treiben. Genau vor 300 Jahren begann hier die Historie des Unternehmens Kiennast: Am 21. Oktober 1710 heiratete Mathias Kiennast, Spross einer Familie, die seit zumindest 1566 als Videmrichter und Rathsbürger in Gars ansässig war, eine Tochter der Familie Wendler, die damals im Haus Nr. 7 Handel betrieb. Stand auf dem ersten Firmenschild „Mathias Kiennast“, so hielt der Vorname Julius in der 5. Generation Einzug und blieb bis heute erhalten.

Vom Verkauf über die „Budel“ auf kleinstem Raum entwickelte sich das Warenangebot des Kaufhauses in Gars am Kamp auf nunmehr 2000 m2. Die Schwerpunkte des heutigen Kaufhauses sind ein Nah&Frisch-Supermarkt, eine Mode-Abteilung, ein „Let’s Do it“-Heimwerker-Markt, eine Spezialitäten-Tabak-Trafik und eine Shell-Service-Tankstelle (auch hier kann das Haus Kiennast auf eine 100-jährige Tradition verweisen). Die Großhandelstätigkeit der Firma Julius Kiennast begann ebenfalls sehr frühzeitig. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts holten „Krämer“ aus der Umgebung Waren aller Art aus dem G’wölb ab. Zusammengetragen wurden die Waren aus den Zucker-, Salz-, Käse-, Bürsten- und Spiritusmagazinen, dem Wasser-, Essenzin-, Farben- und Ölkeller und auch vom Samen- und Sackboden.

Heute werden im modernen Kiennast-Logistikzentrum auf 15.000 m² mehr als 12.500 Artikel in einem Hochregallager bereitgestellt. 16 LKW und 8 Hänger sind Tag und Nacht mit frischer Ware unterwegs. Zum Kundenkreis zählen 1200 Betriebe aus den Bereichen Gastronomie, Restaurant, Hotellerie, Großküchen und Catering sowie mehr als 200 Nahversorger-Geschäfte und 120 Tankstellen-Kioske. 240 Mitarbeiter sorgen für ein optimales Service und eine überdurchschnittliche Bestellzufriedenheit bei den Kunden. Die Geschäftsführung, bestehend aus den Brüdern KR Julius Kiennast, Mag. Herbert Kiennast und Raimund Kiennast, ist bereits die 8. Handels-Generation. Im Vorjahr sind die beiden Junioren Mag. Julius und Mag. Alexander Kiennast in das Familienunternehmen eingestiegen. Damit hat kurz vor dem geschichtsträchtigen Jubiläum bereits die 9. Generation den Weg ins Unternehmen gefunden.

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung