Direkt zum Inhalt

Abheben in eine kulinarische Genusswelt

19.04.2005

Als Nahversorger in Kötschach-Mauthen begeistert Herwig Ertl die Kunden mit „himmlischen“ Spezialitäten, aber auch mit viel Charme. Eine große Erfolgsgeschichte aus einem kleinen Ort.

Gleich gehts los mit der Verkostung! Haben Sie Lust und Zeit? Sie sind herzlich eingeladen, einige Spezialitäten zu probieren!“ Diese Einladung sollte man nicht ausschlagen, denn der Nahversorger Herwig Ertl in Kötschach-Mauthen bietet auf rund 100 m2 Verkaufsfläche österreichische sowie italienische Spezialitäten. „Begonnen hat alles mit dem Verkauf von Meinl – damit wurden wir nicht mehr beliefert und mussten uns etwas überlegen.“ Ertl wählte als Alternative die Initiative. Er kontaktierte Produzenten wie Zotter, Staud oder Gölles und brachte somit noch mehr Genuss in das „köstlichste Eck Kärntens“, wie der engagierte Kaufmann seine Heimat bezeichnet. Er kennt alle Produzenten persönlich. Mit Zotter hat er gemeinsam die Käseschokolade kreiert und dem Schokoladenhersteller sogar Starthilfe gegeben. „Die Qualität, die ich biete, muss man probieren.“ Deshalb nimmt er sich die Zeit, Produkte vorzustellen und deren Geschichte zu erzählen. Der Erfolg: Touristen lassen sich regelmäßig kulinarische Genüsse von Ertl nach Hause schicken. Kötschach-Mauthen ist ein Fremdenverkehrssort, der seit rund 20 Jahren ausschließlich auf Qualitätstourismus setzt. Gemeinsam mit dem Genießerhotel Kellerwand, Familie Sonnleitner, lädt Ertl bereits zum 6. Mal im Mai sowie August 2005 zum „Feuerwerk der Genüsse“. Im Rahmen dieses Events präsentiert man nicht nur die Region. Produzenten stellen ihre Köstlichkeiten den Genießern selbst vor.
Das ganz Besondere an Herwig Ertl ist seine Liebe zum Beruf und zu den Menschen. Neben Spezialitäten, die man sonst nur in exklusiven Feinkostläden findet, gibt es das übliche „Greißler“-Sortiment für den täglichen Bedarf, sodass sich der Kaufmann zu Recht als Nahversorger bezeichnen kann, der zudem auch Mode (u.a. von Geiger) anbietet, fünf Mitarbeiter beschäftigt, und die Kunden mit seiner Überzeugung begeistert.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
25.06.2019

Die rustikalen Brote „Bastoncino Olive“ und „Bastoncino Zwiebel“ von Vandemoortele entführen auf eine kulinarische Genussreise nach Bella Italia.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die ARA hatte anläßlich der Präsentation des Reports nicht nur Zahlen, sondern auch Ideen für Verbesserungen.
Industrie
24.06.2019

Österreichs Wirtschaft ist zu 9,7% zirkular. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Circle Economy“ im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA), bei der zum ersten Mal weltweit für ...

SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.
Handel
24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen ...

Handel
24.06.2019

Lidl Österreich wird im kommenden Herbst insgesamt rund 60 neue Lehrlinge einstellen – vom Einzelhandel über Finanz- und Rechnungswesen bis hin zur Betriebslogistik. Bewerbungen sind nur noch bis ...

Werbung