Direkt zum Inhalt
Die glücklichen Sieger mit den Ehrengästen, den Lagerhausvertretern sowie der LWM Austria-Führung.

Acht Auszeichnungen für „Beste Kartoffelqualität“

29.07.2014

Lamb Weston / Meijer Austria, der Niederösterreichische Produzent tiefgekühlter Kartoffelspezialitäten, zeichnet jedes Jahr seine Lieferanten mit der „Besten Kartoffelqualität“ aus. Für 2013 wurden acht Sortensieger aus Niederösterreich und dem Burgenland für ihre Leistungen geehrt. Die Urkunden wurden von NÖ Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl und NÖ Landwirtschaftskammer-Präsident Hermann Schultes überreicht.

Kartoffelverarbeitung hat in Hollabrunn eine lange Tradition. Bereits seit den 60er Jahren werden hier Pommes und Kartoffelspezialitäten hergestellt. Derzeit werden pro Jahr rund 100.000 Tonnen Kartoffeln aus dem Weinviertel, Marchfeld und Burgenland verarbeitet. Das Werk – bis Ende 2013 unter dem Namen Frisch & Frost bekannt – firmiert seit Anfang des Jahres unter dem Namen LWM Austria GmbH. „Lamb Weston steht für hervorragende Qualität und eine nachhaltige Produktion“, erklärt Gerhard Bauernfeind, Geschäftsführer von LWM Austria. „Deshalb ist uns die intensive, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kartoffellieferanten sehr wichtig. Die Prämierung „Beste Kartoffelqualität“ ist ein großes Dankeschön an unsere Landwirte. Denn ohne ihr Engagement und die ausgezeichnete Rohware wäre dieses hohe Qualitätsniveau nicht möglich.“

Bewusstsein für Qualität und regionale Lebensmittel
„Die heimische Landwirtschaft steht vor vielen Herausforderungen, aber auch großen Chancen“, so Hermann Schultes, Präsident der Landwirtschaftskammer Niederösterreich. „Ein hohes Qualitätsbewusstsein – sowohl seitens der Lebensmittelbranche als auch der Konsumenten – trägt zum erfolgreichen Fortbestand unserer landwirtschaftlichen Betriebe bei.“ Für Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, ist die Zusammenarbeit von Landwirtschaft und gewerblicher sowie industrieller Produktion beispielhaft für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich: „Die faire, vertrauensvolle Partnerschaft sichert hunderte Arbeitsplätze und eine gesunde Lebensmittelversorgung. Die Auszeichnung „Beste Kartoffelqualität“ zeigt, welche Wertschätzung den Bauern entgegengebracht wird und ist gleichzeitig ein Gütesiegel für die hier verarbeiteten Produkte.“

Bewertung der „Besten Kartoffelqualität“ – Ernte 2013
Bewertet wurde die „Beste Kartoffelqualität“ nach einem Bonitierungssystem, bei dem die Kartoffeln beispielsweise auf Beschädigungen, Stärkegehalt, oder innere Mängel untersucht werden. Die Benotung erfolgt nach einem 100-Punkte-System.  Heuer erreichten wieder alle Bonitierungssieger über 90 Punkte, was die hohe Qualität der Kartoffeln bestätigt.

Die Sorten und ihre Sieger

Agria: Adolf Leutgeb aus Rodingersdorf, Region Hollabrunn-Horn, 94 Punkte

Challenger: Wilfried Hogl aus Braunsdorf, Region Hollabrunn-Horn, 92 Punkte

Ditta: Franz Schmudermayer aus Ruppersthal, Region Absdorf-Ziersdorf, 92 Punkte

Markies: Josef Allersdorfer aus Frauenkirchen, Region Frauenkirchen, 94 Punkte

Premiere: Thomas Andert aus St. Andrä, Region Frauenkirchen, 95 Punkte

Umatilla: Regina Sabeditsch aus Markthof, Region Marchfeld, 94 Punkte

Innovator / Frühanlieferung: Josef Unger aus Halbturn, Region Frauenkirchen, 94 Punkte

Innovator / Einlagerungssieger: Hermann Nitsche aus Wittau, Region Marchfeld, 91 Punkte

 

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung