Direkt zum Inhalt

Adeg Enzinger eröffnet in Mitterndorf an der Fischa

11.01.2019

Am 10. Jänner eröffnete die selbstständige Adeg Kauffrau Janka Enzinger gemeinsam mit ihrem Mann Georg ihren eigenen Adeg Markt in Mitterndorf an der Fischa. Als gelernte Landwirtin mit jahrelanger Handelserfahrung möchte sie ihren zukünftigen Kunden mit hoher Beratungskompetenz zur Seite stehen.

Janka und Georg Enzinger sowie ihre acht Mitarbeiter verstehen sich als Nahversorger mit bewusster Regionalität.

„Wir planen eine Zusammenarbeit mit der örtlichen Schule, um den Kindern den Wert von qualitativen Lebensmitteln näher zu bringen“, freut sich die selbstständige Adeg Kauffrau auf ihre Zukunft als verantwortungsbewusste, regionale Unternehmerin. „Unser Motto: Willkommen daheim bei Adeg Enzinger“, fasst die Kauffrau den Fokus auf die persönliche Note zusammen, mit welcher ihr Markt die Menschen vor Ort überzeugen soll. Dazu stehen sie und ihr Mann den Kunden als ständige Ansprechpartner zu Informationen über die Herkunft der Produkte oder auch bei der individuellen Zusammenstellung des Einkaufs zur Verfügung. Unterstützt werden sie in ihrem Vorhaben von ihren acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. „Für uns alle spielen Regionalität, Qualität und Geschmack eine wichtige Rolle. Daher können sich unsere Kunden auf eine gute Auswahl unserer Partner verlassen“, erklärt Janka Enzinger stolz. Die Erfahrungen im Lebensmittelbereich spiegeln sich bereits in den Lebensläufen des Ehepaares wider: Janka Enzinger ist gelernte Landwirtin und war jahrelang im Lebensmittelhandel tätig und ihr Mann Georg ist gelernter Fleischer. Nun haben sie mit Adeg den perfekten Partner für das selbständige Betreiben ihres eigenen Marktes gefunden. Seit August durchlief die engagierte Kauffrau die Ausbildung zur selbstständigen Kauffrau, wo sie im Austausch mit anderen Adeg Kaufleuten viele Ideen für ihren eigenen Markt sammeln konnte.

Die Leidenschaft weitergeben

Den Enzingers ist es wichtig, ihre Begeisterung für Lebensmittel, das Wissen um ihre Herstellung und die Wertschätzung der Produzenten an ihre Kunden und hier ganz besonders an die Kinder und Jugendlichen weiter zu geben. Das gewohnte Angebot wird von ihnen durch Produkte von über 15 Erzeugern aus der direkten Umgebung ergänzt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ja! Natürlich Geschäftsführerin Martina Hörmer und Univ.-Prof. Wolfgang Mazal bei der Präsentation der neuen Familiengerichte von Ja! Natürlich
Handel
08.10.2018

Als erste Bio-Marke in Österreich nimmt Ja! Natürlich frisch gekochte Speisen sein Sortiment auf. Gestartet wird vorerst mit vier Speisen, die auch bei Kindern sehr beliebt sind und ab sofort in ...

Handel
17.09.2018

denn’s Biomarkt ist mit einer ersten Filiale nun auch im Burgenland vertreten. Damit wächst die Bio-Laden-Familie auf insgesamt 28 Märkte.

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

ADEG Kaufmann Reinhard Laszloffy freut sich mit seiner Ehefrau und Bürgermeister Andreas Keller über die gelungene Neueröffnung
Handel
06.08.2018

Der neue Adeg Kaufmann Reinhard Laszloffy eröffnete gerade seinen ersten Markt. Ursprünglich kommt er aus der Bau-Branche und stellt sich jetzt den Herausforderungen des Lebensmittelhandels. Er ...

Schoko-Pudding mit 30% weniger Zucker ab 11. Juli bei Merkur
Handel
09.07.2018

Sechs Wochen konnten Billa, Merkur und Adeg Kunden über den Zuckergehalt im Eigenmarken Schoko-Pudding abstimmen.  Der Sieger steht fest: 43 Prozent der Konsumenten entschieden sich für 30 Prozent ...

Werbung