Direkt zum Inhalt
ADEG Kaufmann Reinhard Laszloffy freut sich mit seiner Ehefrau und Bürgermeister Andreas Keller über die gelungene Neueröffnung

Adeg setzt auf Quereinsteiger

06.08.2018

Der neue Adeg Kaufmann Reinhard Laszloffy eröffnete gerade seinen ersten Markt. Ursprünglich kommt er aus der Bau-Branche und stellt sich jetzt den Herausforderungen des Lebensmittelhandels. Er ist aber nicht der einzige Quereinsteiger bei Adeg.  

 „Ich werde den Beruf bis zur Pension machen, da bin ich mir sicher“, so der frischgebackene Adeg-Kaufmann Reinhard Laszloffy. Anfang August eröffnete er im niederösterreichischen Neusiedl an der Zaya seinen ersten Adeg-Markt, um den Menschen vor Ort Nahversorgung auf modernem Niveau zu bieten. Bisher war Laszloffy in der Baubranche tätig, trotzdem geht er das Unternehmertum mit hoher Motivation an.  Außerdem bringt er fast 30 Jahre Erfahrung im Kundenkontakt mit, deren Wünsche er auch weiterhin erfüllen will. Im Markt finden Besucher übrigens neben einem großen regionalen Sortiment, direkt aus der Umgebung auch ein Vollsortiment mit Eigenmarken wie „Ja! Natürlich“ und „clever“. Zusätzlich hat der Markt auch eine Trafik, eine Lotto-Annahmestelle, eine Backstube, Hauszustellungen, eine Poststelle sowie eine Kaffeeecke. Bereits in Planung befinden sich eine „schnelle Küche“ wo frisch gekocht wird, gleichzeitig ist eine Zusammenarbeit mit Schulen und Vereinen angedacht.

Von Überall zum Adeg-Kaufmann

Zwar ist ein Branchenwechsel dieser Art sicher nichts Alltägliches, trotzdem ist Reinhard Laszloffy nicht der Einzige Adeg-Marktleiter der vorher in einem anderen Feld tätig war. Zum Beispiel ist der Vorarlberger Harald Weiß ein gelernter Koch und arbeitete im Team von Haubengastronom Heino Huber. Anna-Maria Buchmüller suchte nach ihrem Publizistik-Studium nach einer beruflichen Veränderung und leitet jetzt eine Filiale, die früher in den Händen ihres Vaters Peter Buchmüller lag, der seinerseits ausgebildeter Koch und Gastronom ist. Besonders mutig war Erna Marosi: Die Adeg-Kauffrau hat zwar eine Fachausbildung bei einem Mitbewerber abgeschlossen, stieg aber wegen einer langen Kinderpause erst mit knapp 40 wieder ins Berufsleben ein. Kurz darauf übernahm sie jene Adeg-Filiale, in der sie ihren Neustart wagte, dann komplett.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

In den Verteilerzentren ist genügend Ware, auch die Belieferung der Filialen klappt. Für die letzten Meter ins Regal sucht Rewe dringend Mitarbeiter - und die anderen großen LEH-Ketten detto. Spar versucht, die Mitarbeiter der nun geschlossenen Sportartikel-Tochter Hervis an die Regale in den Lebensmittelgeschäften umzuleiten.
Handel
16.03.2020

Nicht zuletzt durch die Schließung der Lokale ist der private Bedarf nach Lebensmitteln um geschätzte 20-30 Prozent gestiegen. Die Ware wäre da - jetzt fehlen helfende Hände, um die Mehrarbeit zu ...

Handel
08.01.2020

Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, AGM und die Rewe Group Zentralfirmen starten ab sofort mit der Lehrlingssuche. Dabei wird Vielfalt groß geschrieben: Unter den derzeit 2.000 Lehrlingen befinden ...

Handel
09.12.2019

Adeg Kaufmann Johann Grabner eröffnete am Donnerstag, den 5. Dezember, seinen frisch renovierten Markt in Weissenbach. Der Niederösterreicher setzt auf ein individuelles Serviceangebot. Durch Haus ...

Die selbstständige Adeg Kauffrau Anna-Maria Buchmüller setzt sich mit den biologisch abbaubaren Öko-Sackerln für weniger Plastik ein
Handel
25.09.2019

Im Kampf gegen Plastik setzt Adeg erneut ein starkes Zeichen. Rund 220.000 Plastiksackerl wurden binnen drei Wochen in insgesamt 73 Adeg Märkten österreichweit durch biologisch abbaubare Öko- ...

Handel
11.09.2019

Modern, effizient und ressourcenschonend – so lautete die Strategie hinter den Umbauarbeiten von AGM im Kärntner Spittal an der Drau. Nun wurde der Adeg Großmarkt am Donnerstag, dem 5. September, ...

Werbung