Direkt zum Inhalt

Adegs Hausverstand

24.10.2016

Adeg visualisiert mit einer neuen Kampagne Markenkern „echt, authentisch und nah“, Stichwort: „So kauft man heute“. Die neue Werbelinie erweitert bisherige Kanäle um TV-Spots, lässt einen Werbe-Mitsing-Song auf die Konsumenten los, launcht eine digitale Welt und setzt den Fokus auf den Kaufmann und die Regionalität.

Echt in der Botschaft: So soll der neue Werbeauftritt der Adeg in den Köpfen ankommen

Unter dem Claim „So kauft man heute“ startet Adeg ab heute, 24. Oktober, ihre neue Kommunikationskampagne. Die bisherigen Kanäle werden integrativ erweitert und die Botschaften auf die Markenkernwerte, wie das Leistungsangebot von Adeg mit Eigenmarken, Rabattaktionen und Region im Regal, konzentriert. „Unsere Werbelinie kommuniziert die Adeg-eigenen Kernwerte: In Verbindung mit der preisattraktiven Markenartikelauswahl, den Rabattaktionen und unseren starken Eigenmarken vor allem die gelebte Regionalität und der persönliche und individuelle Service durch unsere eigenständigen Kaufleute – in allen Regionen Österreichs“, sagt die Adeg-Vorstandsvorsitzende Alexandra Draxler-Zima. „Und genau darauf zielt auch die Bild– und Tonwelt der neuen Werbelinie ab: Auf Nähe und auf Echtheit.“

Gleichzeitig wird der Digitalauftritt neu gelauncht, begleitet von einer integrierten Social-Media-Kampagne auf den Kanälen YouTube und Facebook. Akustisch untermalt wird alles von einem neuen Chanson-artigen Werbesong mit hohem Wiedererkennungswert.

So kauft man heute

Der Claim „So kauft man heute“ basiert dabei auf der strategischen Ausrichtung von Adeg mit ihren selbstständigen Kaufleuten: „Die aktuellen Trends belegen: Die Kunden kaufen wieder gerne in Geschäften ein, zu denen sie eine persönliche Beziehung haben. Genau das bieten wir mit unseren eigenständigen und regional verwurzelten Kaufleuten. Der Claim beschreibt also das, was gegenwärtiges Bedürfnis ist: gelebte Regionalität beim Sortiment und gelebte Individualität beim kuratierten Einkauf: Echt in der Botschaft, ohne Übertreibung in der Darstellung“, so Draxler-Zima.

Mitsing-Song als verbindendes Element

Mit der Erweiterung der bisherigen Kommunikationskanäle Flugblatt und Hörfunk um die neuen TV-Spots betritt Adeg bewusst einen neuen Marktplatz: „Wir wollen die Relevanz unserer Marke bei unseren Kernzielgruppen nachhaltig stärken – dafür ist Fernsehen das perfekte Medium“, so Draxler-Zima. Bei den TV-Spots wurde auf die Vignettentechnik gesetzt, welche die Adeg-Markenwerte emotional erzählen. Untermalt sind die Spots von einem neuen Werbesong, welcher den Claim der Linie „So kauft man heute“ Chanson-artig intoniert, quasi zum Mitsingen. Eingebettet in diese tonale Werbeklammer sind auch die Hörfunk- und Digitalspots, womit ihre Wiedererkennbarkeit, aber gleichzeitig ihre saisonale und produktbezogene Adaptierung gewährleistet wird. Konzipiert wurde die neue Werbelinie von der Werbeagentur Merlicek & Grossebener.

Digitale Integration

Gleichzeitig zum Launch der neuen Werbelinie wurde auch die Unternehmensseite www.adeg.at, die den Konsumenten geospezifische sowie weiterführende Informationen wie Rezeptideen und Rabattaktionen bietet, neu konzipiert. „Hauptziel unserer digitalen Kommunikation ist es, unsere Zielgruppen mit dem für sie relevanten Content zu erreichen“, sagt Draxler-Zima zu der von der Webagentur Cake konzipierten neuen digitalen Adeg-Welt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die selbstständige Adeg Kauffrau Anna-Maria Buchmüller setzt sich mit den biologisch abbaubaren Öko-Sackerln für weniger Plastik ein
Handel
25.09.2019

Im Kampf gegen Plastik setzt Adeg erneut ein starkes Zeichen. Rund 220.000 Plastiksackerl wurden binnen drei Wochen in insgesamt 73 Adeg Märkten österreichweit durch biologisch abbaubare Öko- ...

Handel
11.09.2019

Modern, effizient und ressourcenschonend – so lautete die Strategie hinter den Umbauarbeiten von AGM im Kärntner Spittal an der Drau. Nun wurde der Adeg Großmarkt am Donnerstag, dem 5. September, ...

Gemeinsam mit seinem Team steht Adeg Kaufmann Thomas Alexejew seinen Kunden bei ihrem Einkauf zur Seite
Handel
05.09.2019

Thomas Alexejew eröffnete am Dienstag, den 3. September, seinen ersten eigenen Adeg Markt in Rangersdorf im Kärntner Bezirk Spittal an der Drau. Der 22-Jährige wusste von Anfang an, dass er ...

Gemeinsam mit seinem Team steht Mario Breitfuss in seinem Adeg Markt den Kunden beim Einkauf zur Seite
Handel
31.07.2019

Der Traum von der Selbständigkeit scheitert bei Vielen an fehlendem Know-How und mangelnder Unterstützung - deshalb unterstützt Adeg mit seinem Gründerservice-Team selbständige Adeg-Kaufleute vom ...

Tanja Dietrich-Hübner (Leitung Nachhaltigkeit REWE International AG), Monika Fallenegger (Gewinnerin des Ideenwettbewerbs) Sophie Lampl (Kampagnendirektorin bei Greenpeace in Österreich)
Handel
24.06.2019

Aus 15.000 Einreichungen wählte eine Experten-Jury den Sieger, dessen Idee bereits umgesetzt wird.

Werbung