Direkt zum Inhalt

Agrana

03.05.2006

Fabrikschließungen drückten 2005/06 auf Ergebnis

Der börsenotierte Stärke-, Frucht- und Zuckerkonzern Agrana hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/06 (per Ende Februar) unterm Strich weniger verdient. Das operative Ergebnis stieg zwar nach vorläufigen Zahlen um 9,6% auf 99,5 Mio. Euro. Im Zuge der Schließung von zwei der elf Zuckerfabriken wurde aber ein einmaliger Restrukturierungsaufwand von 24,5 Mio. Euro verbucht, wodurch sich das Ergebnis der Betriebstätigkeit von 90,8 auf 75,0 Mio. Euro verringerte, gab der Konzern am Mittwoch ad-hoc bekannt. Der Konzernjahresüberschuss ging von 84,3 auf 64,7 Mio. Euro zurück. Der Umsatz erhöhte sich 2005/06 um 52,9% auf 1,499 Mrd. Euro. Die deutliche Umsatzsteigerung sei vor allem auf die Einbeziehung der Wink-Gruppe ab dem 1. Jänner 2005 sowie der Atys-Gruppe - dem Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen für die Molkereiindustrie - ab dem zweiten Quartal 2005/06 in den Konsolidierungskreis zurückzuführen, hieß es. Hohe vorgezogene Zuckerexporte und gestiegene Zuckerweltmarktpreise hätten diese Entwicklung unterstützt. Das operative Ergebnis sei trotz gestiegener Energiekosten und geringerer Margen im Zuckerbereich erwartungsgemäß über dem Vorjahr gelegen. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit hingegen sei durch die Restrukturierungsmaßnahmen mit 24,5 Mio. Euro belastet worden. Davon werde weniger als die Hälfte in den kommenden Monaten zahlungswirksam.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
18.09.2020

Soletti - der heimische Knabbergebäck-Experte - überrascht anlässlich des "Pink Ribbon"-Monats mit einer limitierten pinken Soletti-Dose im Pink-Ribbon-Design.

Handel
18.09.2020

Die Bewohner in Großpetersdorf können sich über einen neuen Nahversorger freuen. Billa hat in der Hauptstraße 106 eine neue Filiale in modernstem Design eröffnet. In dieser Filiale wird den Kunden ...

Das Team von Penny Oberpullendorf freut sich über den neu eröffneten Markt
Handel
18.09.2020

Penny Markt versorgt ab sofort wieder KundInnen in Oberpullendorf und bietet ein umfangreiches Sortiment zu verlässlichen Diskont-Preisen.

Industrie
17.09.2020

Der führende Verpackungs- und Papierhersteller Mondi bringt eine vollständig recycelbare, zu 80% aus Papier bestehende Verpackungslösung für Aufschnitt und Käse auf den Markt. Die neue Verpackung ...

Der 38jährige Matthias Greisberger ist künftig Nachhaltigkeits-Beauftragter der SalzburgMilch.
Industrie
17.09.2020

Dass Nachhaltigkeit für die SalzburgMilch nicht bloß ein Schlagwort ist, zeigt sich bereits seit vielen Jahren durch verschiedenste Projekte zum Thema Energie-/CO2-Reduktion und Vermeidung von ...

Werbung