Direkt zum Inhalt

Agrana baut neues Lagersilo

18.11.2010

Agrana und Arge Strabag Steiner nahmen den Spatenstich zum Neubau eines 70.000 Tonnen Kristallzucker-Silos am Standort der Zuckerfabrik Tulln vor.

v.l.n.r. Ing. Joseph Vogtmann, Freund & Vogtmann GmbH, Ing. Eduard Dusek, Strabag,  DI Johann Marihart, Agrana Beteiligungs-AG, Harald Schinnerl, Vizebürgermeister der Stadt Tulln, DI Martin Doppler, Geschäftsführer Agrana Zucker GmbH, Baumeister Merkl, Steiner Bau GmbH.

Der neue Silo, der seinen Betrieb im Oktober 2011 aufnehmen soll, ist sowohl was seine bauliche Ausführung als auch Nachhaltigkeitsaspekte betrifft, unter den modernsten Anlagen seiner Art in Europa.

Der aus Stahlbeton in Gleitschalbauweise mit 49 Metern Durchmesser und 52 Metern Höhe errichtete Silo wird mit Zwischendecken aus Holzleimbindern mit einer freien Spannweite über den gesamten Durchmesser von 49 Metern versehen und der zweitgrößte Zuckersilo Europas sein. Er wird weitestgehend automatisiert betrieben, wobei die Ein- und Auslagerung des Zuckers über eine 200 Meter lange Förderbrücke erfolgt, und entspricht den neuesten hygienischen und sicherheitstechnischen Richtlinien. 

„Durch diesen neuen Silo wird einerseits der Transport von 70.000 Tonnen Kristallzucker in die bisher für diesen Zweck verwendeten Lagersilos in Enns, O.Ö.,  und Petöhaza, Ungarn, vermieden, womit eine erhebliche jährliche CO2-Emissionsreduktion erzielt wird. Darüber hinaus kommt bisher ungenutzte Abwärme aus der Zuckerproduktion zur Beheizung und Konditionierung des Silos zum Einsatz, was zusätzlich 330.000 kWh Primärenergie in Form von Erdgas  bzw.  entsprechende CO2-Emissionen spart“, so Johann Marihart, Vorstandsvorsitzender Agrana Beteiligungs-AG, zu den Klimaschutz-Aspekten der neuen Anlage.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
09.07.2018

Agrana-Vorstandsvorsitzender Johann Marihart sieht unverantwortlichen Aktionismus bei Produkten, die mit wenig Zucker locken. Laut ihm sind es vor allem übermäßige Kalorien die zu Fettleibigkeit ...

International
11.06.2018

Der österreichische Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana bekommt starke Konkurrenz in Ungarn, im Bereich der Maissirup-Produktion.

Den Österreichischen Konsumenten ist Agrana vor allem durch die Marke "Wiener Zucker" bekannt
Industrie
09.05.2018

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana gab bei der Bilanzpressekonferenz einen deutlichen Gewinnanstieg bei stabilem Umsatz bekannt. Für das aktuelle Geschäftsjahr (2018/19) werden aber bei ...

So werden zB Erdbeeren bei Agrana zubereitet
Industrie
10.05.2017

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana erweitert seine Präsenz in Asien und erwirbt vom indischen Unternehmen „Saikrupa Fruit Processing Pvt. Ltd.“ ein Fruchtverarbeitungswerk in Indien. ...

Agrana machen die stetig sinkenden Zuckerpreise zu schaffen.
Aktuell
13.05.2015

Die stetig sinkenden Preise im Zucker-Segment aber auch bei den Fruchtsaftkonzentraten haben ihre Spuren hinterlassen: Die Agrana Beteiligungs-AG hat im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatzrückgang ...

Werbung