Direkt zum Inhalt

Agrana startet Kartoffelfaser-Produktion

14.11.2018

Agrana erzielt ein 100 prozentige Kartoffel-Rohstoffverwertung mit der neuen Kartoffelfaser-Produktion in Stärkefabrik Gmünd. Das neue Produkt für Lebensmittel zeichnet sich durch Ballaststoffreichtum und geringen Kalorienwert aus.

„Bisher blieb die in der Kartoffelstärkeherstellung nebenbei anfallende Pülpe ungenutzt. Mit der Investition in eine Kartoffelfaser-Aufbereitungs- und Trocknungsanlage gewinnen wir die ballaststoffreiche Kartoffelpülpe in Lebensmittelqualität zur Kalorienreduktion“, erklärt Agrana-Generaldirektor Johann Marihart. Die hohe Ballaststoffe-Dichte ist von Bedeutung, weil sie unverzichtbar für eine gesunde Ernährung ist. Ballaststoffe gelten als schnelle Sattmacher, senken Blutzucker- und Blutfettwerte, binden giftige Stoffe im Körper und sorgen für eine gesunde Darmflora. Außerdem werden sie in vielen Lebensmitteln wie Backwaren, Erfrischungsgetränken und Fleischerzeugnissen eingesetzt.

Champion in Stärke

Der Spezialist für individuelle Stärkeanwendungen kann durch die neue Anschaffung jetzt 100 Prozent des Kartoffelrohstoffes verwerten. Diese Investition im Werk Gmünd ist Teil eines 40 Mio. Euro Projektes, womit auch die Tagesverarbeitung von 1.600 auf 2.000 Tonnen Kartoffeln gestiegen ist. Die Stärkeproduktion ist mit über einem Viertel des Gesamtumsatzes mittlerweile unverzichtbar für Agrana, immerhin werden dafür auch 250.000 Tonnen Kartoffeln und 2,5 Mio. Tonnen Mais und Weizen verarbeitet. Entsprechend ist auch der ökonomischer Fußabdruck in diesem Segment ist beachtlich: Die direkte Wertschöpfung in Österreich im Stärkebereich wird durch Zulieferungen und Dienstleistungen, die die Stärkefabriken nachfragen, von 197 Millionen Euro auf 404 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Martin Doppler (AGRANA Zucker Geschäftsführer), Peter Eisenschenk (Bürgermeister Tulln), Konrad Halwax (AGRANA Zucker Geschäftsführer), NÖ-Landesrat Ludwig Schleritzko, Johann Marihart (AGRANA Generaldirektor), Joe Huff (AMALGAMATED Sugar Vize-Präsident), John McCreedy (AMALGAMATED Sugar Präsident), Mike Garner (Mitglied AMALGAMATED Sugar Business Development Ausschuss), Andreas Riemer (Bezirkshauptmann Tulln)
Industrie
24.04.2019

Anfang April geschah der Spatenstich für die neue Betainanlage der Zuckerfabrik Tulln.

Industrie
12.11.2018

Der Umsatz und das Ergebnis von Manner sind im letzten Quartal durch die niedrigeren Rohstoffpreise gestiegen. Auch die Aussichten für das Unternehmen sind rosig.

Madlberger
31.10.2018

Globalisierung, Digitalisierung und das vertikale Gerangel um einen höheren Wertschöpfungsanteil: All diese Faktoren führen in letzter Zeit in Europa zu einem Klimawandel in der Beziehung zwischen ...

International
29.10.2018

Im Streit zwischen Kaufland und Unilever ist kein Ende in Sicht.

Thema
22.10.2018

Wo kauft der Kunde der Zukunft seine Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs ein? Die aktuelle Studie der der globalen Strategie- und Marketingberatung Simon-Kucher & Partners versucht ...

Werbung