Direkt zum Inhalt

Aktuelle Story

15.01.2004

Es ging wieder mal um die Wurst
Road Pricing ab 1. Jänner 2004 fix.
Das Transportwesen stellt sich darauf ein.

Mit sechs Jahren Verzögerung wird in Österreich 2004 das Road-Pricing für Kraftfahrzeuge ab 3,5 Tonnen Wirklichkeit. 340 Mautstationen und -balken sind auf den rund 2.000 Kilometern Autobahnen und Schnellstraßen bereits installiert. Lkw müssen dann mit den so genannten GO-Boxen zur elektronischen Abbuchung der Maut ausgestattet sein. Durchschnittlich 22 Cent pro Kilometer Fahrt im hochrangigen Straßennetz werden rund 600 Millionen Euro jährlich für den weiteren Ausbau und die Sanierung der Straßen-Infrastruktur einbringen.
Das Transportwesen beginnt, sich darauf einzustellen. So gibt es etwa eine neue Kooperation zwischen der Brau Union und dem ÖBB Güterverkehrsbereich, Rail Cargo Austria. Die neu angelaufenen Mobiler-Transporte ermöglichen eine Einsparung von rund 1.800 Lkw-Fahrten pro Jahr und folglich 450.000 Kilometern auf der Straße. Durch die Möglichkeit, auch Brauereien und Verkaufslager ohne Anschlussgleis in das Logistikkonzept einzubeziehen, kann der Transport von 100.000 Hektoliter pro Jahr von der Straße auf die Schiene verlagert werden.
Im Rahmen der Austrian Meat Award-Gala 2003 wurden der Lukullus vergeben sowie die Produkt Innovation des Jahres ausgezeichnet.

Die gefragteste Auszeichnung der Fleischbranche, der Lukullus, hat inzwischen den Bekanntheitsgrad eines Film-Oscars erreicht und ist mindestens ebenso heiß begehrt“, erklärte Dr. Stephan Mikinovic, Geschäftsführer der AMA im Rahmen der Gala 2003 im Congress Innsbruck. Nicht nur der Goldene Lukullus für besondere Leistungen und der Lukullus in sechs Kategorien, sondern auch die Produkt-Champions 2003 wurden vergeben.

Goldener Lukullus 2003
Diese höchste Auszeichnung der AMA wird an Personen und Organisationen verliehen, die sich durch herausragendes Engagement und Leistungen besonders verdient gemacht haben. Ausgezeichnet wurden Josef Fradler, Obmann der ARGE Rind sowie Sofia und ÖkR Josef Kowald, der im Bereich der Schweineproduktion vielfältige Funktionen inne hat.

Lukullus 2003
Diese Auszeichnung dürfen die besten Fleisch- und Wurstabteilungen des Lebensmittelhandels sowie das beste Fleischerfachgeschäft Österreichs entgegennehmen. Die begehrten Preise werden in sechs Kategorien vergeben: Fleischer-Fachgeschäft, Märkte bis 400 m2 Verkaufsfläche, Märkte bis 1.000 m2 Verkaufsfläche, Märkte bis 2.500 m2 Verkaufsfläche, Märkte über 2.500 m2 Verkaufsfläche sowie C&C Märkte.
- Bestes Fleischerfachgeschäft: Firma Rupert Mauthner, Schwanberg
- LEH bis 400 m2: Spar Markt Hartl, St. Veit
- LEH bis 1000 m2: Spar Gourmet, Wien Donauzentrum
- LEH bis 2500 m2: Big Billa, Neulengbach
- LEH über 2500 m2: Maximarkt Bruck a.d. Glocknerstr.
- C & C: Metro Klagenfurt

Produkt-Champion 2003
Der Produkt-Champion ist einerseits eine Auszeichnung für die beste Produkteinführung ihrer Kategorie (Theke und Selbstbedienung), die im Rahmen eines Wettbewerbes durch eine Expertenjury gewählt wurde und andererseits eine Auszeichnung für ein klassisches Produkt (Kategorie Klassik).
- Theke: Meister Schinken von Wiesbauer
- Selbstbedienung: Bacon Griller von Landhof
- Extrawurst: Fleischwaren Berger

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Buchtipp
19.02.2018

Spielregeln für den Weg an die Spitze

Das Thema Macht hat oft einen schalen Beigeschmack – dabei hat es auch mit Idealismus, Begeisterung und Respekt zu tun. Wie, das ...

International
19.02.2018

Aldi Süd expandiert nach Italien. Vor wenigen Tage eröffnete die erste Filiale, 44 Supermärkte sollen dieses Jahr noch in Norditalien eröffnet werden.

Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Bio Austria-Obfrau Gertraud Grabmann
Thema
19.02.2018

Die Bio-Fläche der heimischen Landwirtschaft, sowie der Umsatz von Bio-Frischwaren im LEH sind 2017 deutlich gestiegen. Im EU-Vergleich liegt Österreich damit weiterhin ganz vorne.

Thema
19.02.2018

Es herrschte wieder beste Stimmung während der diesjährigen Fachmesse für Bioprodukte und Naturkosmetik. Dafür gab es auch genügend Anlass, denn der deutsche Bio-Markt Boomt.

Markenartikel
19.02.2018

Als Antwort auf die starke Nachfrage präsentiert die Privatbrauerei neue Gebinde- und Verpackungseinheiten.

Werbung