Direkt zum Inhalt
Ab 2017 können auch die Chinesen bei Aldi einkaufen - vorerst online, später auch stationär

Aldi Süd expandiert nach China

21.11.2016

Der Discounter setzt auf Expansion: Ab dem zweiten Quartal 2017 startet Aldi-Süd im chinesischen Markt. Es gibt aber eine Einschränkung.

Aldi Süd, die Muttergesellschaft des österreichischen Diskonters Hofer, startet demnächst auch in China: Im zweiten Quartal 2017 werde der Discounter dort ausgewählte Artikel aus seinem Sortiment über eine Online-Plattform verkaufen, berichtete die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf eine Sprecherin der australischen Aldi-Gesellschaft. Aldi Süd in Mülheim an der Ruhr verwies auf AFP-Anfrage an dieses Unternehmen.

Im Online-Shop wolle Aldi vor allem Weine und ungekühlte Lebensmittel anbieten, berichtete die „Wirtschaftswoche“. Der Discounter habe den chinesischen Markt mehrere Jahre lang intensiv untersucht und die Möglichkeiten geprüft. Der Plan: Zunächst den Erfolg des Online-Angebots abwarten und dann Filialen eröffnen. Der Schritt überrascht: Bisher verkauft Aldi seine Produkte nur in Großbritannien online. Der chinesische Markt ist für viele Händler lukrativ. Amazon kündigte etwa an, seinen Prime-Lieferdienst in China noch in diesem Jahr auszuweiten. Die Drogeriekette dm kooperiert seit kurzem mit dem chinesischen Online-Riesen Alibaba und auch Lidl soll das Reich der Mitte auf dem Schirm haben, wie focus.de schreibt.

In Australien ist Aldi Süd seit 2001 tätig. Der Kontinent dient dem Bericht zufolge als Sprungbrett für die Expansion nach China. Australische Lieferanten würden einen Großteil des Sortiments im Online-Shop stellen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Den Schweinen geht es bei FairHof richtig gut: Jede Menge Platz und regelmäßiger Auslauf an der frischen Luft
Handel
11.04.2017

Das FairHOF Frischfleisch-Angebot, das anfangs nur in Oberösterreich sowie in Teilen von Salzburg, Wien und Niederösterreich erhältlich war, gibt es ab sofort flächendeckend auch in ...

Hofer-Generaldirektor Günther Helm nahm in Wien von Energy Globe-Gründer Wolfgang Neumann (links) den "Energy Globe World Award" entgegen
Handel
23.03.2017

Hofer holte erstmals den „Umwelt-Oscar“ nach Österreich. Der Diskonter wurde für das Projekt „Wir arbeiten CO2-neutral.“ In der Kategorie „Luft“ mit dem renommierten Umweltpreis „Energy Globe ...

Das Rennen um die "Tierwohl"-Vermarktung biegt in die nächste Runde ein
Thema
14.03.2017

 „Tierwohl“-Fleisch, von Handelsmarken emotional kommuniziert, hilft der Landwirtschaft, von Massentierhaltung und Billigproduktion auf nachhaltige Wertschöpfung umzuschalten.

Zeitgemäß soll das neue Logo wirken, das ab Juni an die Fassaden montiert wird
Handel
02.03.2017

Diskonter Hofer bekommt ein neues Logo, das zu einem zeitgemäßen und zukunftsfähigen Auftritt beitragen soll. Der Relaunch erfolgt innerhalb der gesamten Unternehmensgruppe Aldi Süd, alle neun ...

Die aktuelle Kultur-Tragtasche von Hofer wurde von Christian Ludwig Attersee gestaltet
Handel
21.02.2017

Einweg-Plastiksackerl sind bei Hofer in Kürze Geschichte. Stattdessen können Kunden auf umweltfreundliche Mehrwegtaschen zurückgreifen. Insgesamt 100.000 Euro aus dem Verkaufserlös der Kultur- ...

Werbung