Direkt zum Inhalt
Ab 2017 können auch die Chinesen bei Aldi einkaufen - vorerst online, später auch stationär

Aldi Süd expandiert nach China

21.11.2016

Der Discounter setzt auf Expansion: Ab dem zweiten Quartal 2017 startet Aldi-Süd im chinesischen Markt. Es gibt aber eine Einschränkung.

Aldi Süd, die Muttergesellschaft des österreichischen Diskonters Hofer, startet demnächst auch in China: Im zweiten Quartal 2017 werde der Discounter dort ausgewählte Artikel aus seinem Sortiment über eine Online-Plattform verkaufen, berichtete die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf eine Sprecherin der australischen Aldi-Gesellschaft. Aldi Süd in Mülheim an der Ruhr verwies auf AFP-Anfrage an dieses Unternehmen.

Im Online-Shop wolle Aldi vor allem Weine und ungekühlte Lebensmittel anbieten, berichtete die „Wirtschaftswoche“. Der Discounter habe den chinesischen Markt mehrere Jahre lang intensiv untersucht und die Möglichkeiten geprüft. Der Plan: Zunächst den Erfolg des Online-Angebots abwarten und dann Filialen eröffnen. Der Schritt überrascht: Bisher verkauft Aldi seine Produkte nur in Großbritannien online. Der chinesische Markt ist für viele Händler lukrativ. Amazon kündigte etwa an, seinen Prime-Lieferdienst in China noch in diesem Jahr auszuweiten. Die Drogeriekette dm kooperiert seit kurzem mit dem chinesischen Online-Riesen Alibaba und auch Lidl soll das Reich der Mitte auf dem Schirm haben, wie focus.de schreibt.

In Australien ist Aldi Süd seit 2001 tätig. Der Kontinent dient dem Bericht zufolge als Sprungbrett für die Expansion nach China. Australische Lieferanten würden einen Großteil des Sortiments im Online-Shop stellen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Mit der limitierten Auflage von Reis, Nudeln und Rosen in Pink unterstützt Hofer die Pink Ribbon Aktion der Österreichischen Krebshilfe
Handel
05.10.2017

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ widmet Hofer eine limitierte Auflage von Reis, Nudeln und Edelrosen der Pink Ribbon Aktion dem Soforthilfefonds für Brustkrebspatientinnen ...

Handel
18.09.2017

Das aktuelle „trendence-Top-Arbeitgeber-Ranking“ kürt in der Branche Hofer zum beliebtesten Arbeitgeber der österreichischen Studierenden. 

Handel
30.08.2017

Hofer bleibt in Sachen Nachhaltigkeit vorbildlich. Der Diskonter tritt dem UNGC bei, der größten Initiative für nachhaltige Unternehmungsführung. 

Handel
30.08.2017

Amazon und Google erobern mit Handels-Kooperationen gerade den amerikanischen Online-Handel. Der neue Rewe-Bereichsvorstand, Marcel Haraszti sieht darin allerdings kein Erfolgskonzept. 

Thema
28.08.2017

Der Onlinehandel setzt heimische Unternehmen unter Druck. Arbeitnehmervertreter AK und GPA, sowie WKÖ fordern mehr Weiterbildung für Handelsangestellte, faire Spielregeln für Onlinehändler, ...

Werbung