Direkt zum Inhalt

"Allianz für starke Regionen" präsentiert sich im Bregenzerwald

19.09.2005

"Genuss ist Kultur, in Vorarlberg dokumentiert durch die jahrhundertelange Käsetradition." Das erklärte Direktor Heinz Wohlgenannt, Geschäftsführer der SPAR-Zentrale Vorarlberg, letzten Donnerstag bei einer Präsentation der "Allianz für starke Regionen" gemeinsam mit der GENUSS REGION ÖSTERREICH in Schwarzenberg. "Wir setzen auf Produkte aus Österreich, weil sie höchsten Standards genügen, eine klare Herkunft und hohen Genusswert haben. Außerdem leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Bildung und Erhaltung regionaler Kulturen."

"Qualität und Genuss sind zweifellos untrennbar miteinander verbunden und tragen maßgeblich zur Lebensqualität bei", betonte Wohlgenannt auf der gemeinsamen Veranstaltung mit Landwirtschaftsminister Josef Pröll im Bregenzerwald. "Die Allianz unterstützt die GENUSS REGION tatkräftig, weil den Konsumenten dadurch die Hochwertigkeit und Qualität österreichischer Produkte vor Augen geführt wird", so Wohlgenannt über die Idee hinter der Allianz, die Partner aus der Land- und Lebensmittelwirtschaft vereinigt.

Der Geschäftsführer der SPAR-Zentrale Vorarlberg sagte vor etwa 400 Gästen, dass die Wichtigkeit der regionalen Identität von Produkten zunimmt: "Vor allem mit Vorarlberg wird eine jahrhundertelange Käsekultur verbunden. Diese Kultur kann einen sehr wichtigen Faktor bei der Stärkung der Regionen darstellen. Wie die Schwarzenberger Malerin Angelika Kauffmann vor rund 200 Jahren mit ihren Bildern Kultur in die Welt hinausgetragen hat, kann die Käsekultur für unsere Region eine Chance sein, sich national und international zu präsentieren."

Die Initiative "Starke Marken - starke Regionen" soll marken- und branchenübergreifend Aufmerksamkeit für regionale hochqualitative Lebensmittel schaffen. "Dem Verbraucher soll die ganze Wertschöpfungskette nähergebracht und somit sein Vertrauen in regionale Produkte gestärkt werden", erläuterte Wohlgenannt den Gästen das Konzept der "Allianz für starke Regionen".

In der "Allianz für starke Regionen" engagieren sich neben SPAR weitere bedeutende Lebensmittelmärkte wie BILLA, Hofer, Zielpunkt, der Fleischwarenspezialist Radatz, die Lebensmittelverarbeiter Aibler, Berger und Schirnhofer, die Brau Union Österreich AG, die Industriegruppe Pflanzenschutz (fciö) und die renommierten Landmaschinenhersteller Steyr und Pöttinger.

Link zur Allianz-Website: http://www.starke-regionen.at und http://www.starke-marken.at

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung