Direkt zum Inhalt
Gerhard Schilling (Almdudler Geschäftsführer), Doris Palz (Great Place to Work® Geschäftsführerin), Claudia Hartmann (Personalmanagement bei Almdudler)

Almududler erreicht Platz 2 als "Great Place to Work" 2019

22.03.2019

Zum 4. Mal in Folge wurde das österreichische Familienunternehmen in der Kategorie 50-99 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Sprudelfabrikant Thomas Klein und Almdudler-Geschäftsführer Gerhard Schilling freuen sich über die erneute Bestätigung als Top-Dienstgeber.

Die langfristige Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern, eine freundschaftlich geprägte Unternehmenskultur und die Atmosphäre im Almdudler-Haus - mit diesen Erfolgsfaktoren wurde Almdudler erneut zu einem der besten Arbeitgeber des Landes erkoren.

Mitarbeiter stehen an 1. Stelle

„Unsere Mitarbeiter sind der wichtigste Erfolgsfaktor des Unternehmens Almdudler und das spüren sie. Wir schätzen die enge Bindung zu unserem Team und jede einzelne Meinung sehr. Es freut uns daher besonders zum wiederholten Male als einer von ‚Österreichs besten Arbeitgebern‘ ausgezeichnet worden zu sein“, freut sich Almdudler Geschäftsführer Gerhard Schilling über die Zertifizierung. Seit 2013 nimmt das österreichische Familienunternehmen, das 62 Mitarbeiter in ganz Österreich beschäftigt, alle 2 Jahre am Wettbewerb teil und schaffte es dabei immer unter die Top-Arbeitgeber des Landes.

Sich nie auf den Lorbeeren ausruhen

Das gute Verhältnis zu den Mitarbeitern und die einzigartige Arbeitsatmosphäre haben einen guten Grund. „Wir legen großen Wert darauf, uns immer wieder kritisch selbst zu hinterfragen und uns hohe Benchmarks zu stellen, denn nur so können wir Veränderungen erkennen und uns weiterentwickeln. Als eigenständiges Familienunternehmen sind wir sehr flexibel und können individuell auf das Feedback und die Wünsche unserer Mitarbeiter eingehen“, erklärt Sprudelfabrikant Thomas Klein das Erfolgsgeheimnis in der Mitarbeiterführung. Derzeit beschäftigt sich das Unternehmen unter anderem mit dem Ausbau des Angebots attraktiver Weiterbildungswege oder dem Ausschöpfen des vollen Potenzials an Möglichkeiten einer flexiblen und digitalen Arbeitsplatzgestaltung.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
03.07.2019

Egger Märzen holt Platz 1 bei renommierter Falstaff Bier-Trophy 2019 in der Kategorie Märzen.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die glücklichen Sieger mit den Ehrengästen, Lagerhausvertretern sowie der LWM Austria-Führung. Stehend vlnr: Gerhard Bauernfeind, Geschäftsführer LWM Austria, Roman Haselberger, Rohstoffleiter LWM Austria, Otto Auer, Vizepräsident LK Niederösterreich, DI Rainer Wildt, Geschäftsführer Raiffeisen Lagerhaus Frauenkirchen, Gewinner Herbert Sabeditsch, Ing. Rudolf Brandhuber, Geschäftsführer Raiffeisen Lagerhaus Marchfeld, DI Rudolf Grubauer, Spartenleiter Agrar Raiffeisen Lagerhaus Hollabrunn-Horn,
Industrie
19.06.2019

Sieben Landwirte wurden für ihre hervorragende Qualitätsleistung ausgezeichnet.

Große Freude über die Auszeichnung bei Familie Woerle (im Bild v. li.): Michael Esterl (Generalsekretär des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort), Renate Scheichlbauer-Schuster (Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk), Silvia Woerle, Gerrit Woerle und WKÖ-Präsident Harald Mahrer.
Thema
19.06.2019

Wirtschaftskammer Österreich würdigt umfassende Bemühungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für die Region.

Markenartikel
06.06.2019

Der Neuzugang im Almdudler-Sortiment kommt ganz ohne Süßungsmittel aus.

Werbung