Direkt zum Inhalt

AMA Marketing: Fleischwerbung läuft wieder an

03.08.2005

Mit einem Verwaltungsgerichtshof-Entscheid vor wenigen Wochen wurde für die Maßnahmen der AMA Marketing im Fleischbereich wieder "grünes Licht" gegeben. Damit ist die Zukunft des AMA-Fleisch-Marketings gesichert und die Werbemaßnahmen können wieder starten.
Unter dem Motto "Hauptsache Fleisch" wird seit 01. 08. 2005, bis 21. 08. 2005 insgesamt 413-mal ein Spot in zwei Sujetgeschichten über ORF und diverse Privatfernsehsender ausgestrahlt. Um speziell die Jugendlichen anzusprechen, sind die Spots von 05. 08. bis 18. 08. auch in 154 Kinosälen zu sehen. "Es handelt sich dabei um eine klassische, generische Kampagne, die so richtig Lust auf Fleisch machen soll. Diese setzt damit die bereits im Frühjahr geschaltete Plakat-Kampagne fort. Die Maßnahmen sind notwendig, um den erfolgreichen Weg im Fleischmarketing weiterführen zu können. Is doch a guats G'fühl", freut sich Rudolf Stückler, AMA-Marketingmanager für Fleisch und Fleischwaren.

Apropos "Is doch a guats G'fühl": Unter diesem Titel folgt vom 22. 08. bis 02. 09. 2005 eine Neuadaption der bereits sehr erfolgreich gelaufenen TV-Kampagne. In drei authentischen Spots wird den Sehern vermittelt, wer und was hinter der Erzeugung von Rind- und Schweinefleisch steht. Begleitet wird diese TV-Kampagne durch Advertorials in den auflagenstärksten Printmedien, wie Krone Bunt, Kurier etc. Außerdem runden diverse "Below the line-Aktivitäten", wie die Herausgabe weiterer Info- und Rezeptbroschüren, sowie diverse POS-Maßnahmen (Point of sale) in den Geschäften das Sommerprogramm des AMA-Fleischmarketings ab.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Personalia
24.09.2020

Seit Monatsbeginn leitet Herbert Bauer (40) als General Manager die Geschäfte von Coca-Cola HBC Österreich.

Industrie
24.09.2020

Qualität und Nachhaltigkeit stehen beim Kaffee-Konsum der Österreicher:innen hoch im Kurs. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, bietet die österreichische Kaffeemarke J. Hornig seinen Kund: ...

Im Vergleich zu den Umfrageterminen März und April mitten im Lockdown haben sich die Konsumenten an die "neue Normalität" gewöhnt. Sicherheitsmaßnahmen wie verpflichtende Nase-Mund-Masken werden begrüßt.
Thema
23.09.2020

Covid-19 hat unser Leben total verändert. So auch unser Einkaufsverhalten. Offerista Group Austria hat in einer aktuellen Erhebung das „Kaufverhalten im Wandel“ unter die Lupe genommen. Die ...

Eine gesetzliche Verpflichtung zu "Maskenpausen" brächte den Arbeitnehmern keinen Benefit, der Arbeitgeberseite alleine im Lebensmittelhandel aber Zusatzkosten von 20 Mio. Euro pro Jahr, argumentiert Handelsobmann Rainer Trefelik.
Handel
23.09.2020

Handelsobmann Trefelik ist gegen verpflichtende Maskenpausen: "Die funktionieren in der betrieblichen Praxis auch ohne gesetzliches Korsett“

PayPal-Geschäftskunden können nun mit dem Guthaben auf ihrem PayPal-Konto ihre Einkäufe an der Kassa bezahlen, ohne dieses vorher auf ihr Bankkonto überweisen zu müssen.
Handel
23.09.2020

Österreichische Händler können als Geschäftskunden mit ihrem PayPal-Guthaben jetzt direkt ihre Einkäufe an der Kassa bezahlen.

Werbung