Direkt zum Inhalt

AMA Marketing: Neues Erdäpfel-Kochbuch präsentiert

09.08.2007

Erdäpfel haben sich vom Image der kaum beachteten Beilage und des Arme-Leute-Essens befreit und sich zu einer begehrten Spezialität entwickelt. Sie gelten mittlerweile sogar als Schlankmacher mit hohem gesundheitlichen Wert und mit sehr vielfältigen Möglichkeiten der Zubereitung. Das neue Erdäpfel-Kochbuch der AMA Marketing tritt jetzt einen weiteren Beweis dafür an.

v.r.n.l.: Dr. Mikinovic, GF der AMA Marketing, mit Knollimädchen und Mag. Karin Silberbauer, AMA Bereichsmanagerin Obst, Gemüse & Erdäpfel

Das neue Erdapfel-Kochbuch umfasst 148 Seiten und erscheint in einer Auflage von 13.400 Stück. Herausgeber ist die AMA Marketing. Das reich bebilderte und liebevoll gestaltete Buch bietet einen Streifzug durch die Geschichte der Erdäpfelpflanze, gibt Tipps zu Einkauf und Lagerung und bietet Wissenswertes rund um die gesundheitlichen Aspekte. Ein großer Rezeptteil verführt zu fantasievollen und köstlichen Vorspeisen, eleganten wie deftigen Suppen und Eintöpfen, abwechslungsreichen Salaten und Hauptspeisen und präsentiert Variationen von Beilagen und bezaubernden Süßigkeiten. Erhältlich ist das Buch mit dem Titel "Erdäpfel - Bodenschätze zum Genießen!" unter www.ama-marketing.at im Webshop zu einem Preis von EURO 14,90.

Erdäpfel: statistisch betrachtet
Im Jahr 2006 wurden im Lebensmittelhandel rund 82.300 Tonnen Erdäpfel verkauft. Das ist mengenmäßig zwar um 1% weniger als etwa im Jahr 2005, dafür aber wertmäßig um 13% mehr. Der Selbstversorgungsgrad mit Erdäpfeln lag in Österreich im Jahr 2006 bei 96%, der Pro Kopf-Verbrauch bei 53,6 kg. Auf rund 13.000 Hektar wird die tolle Knolle bei uns angebaut, ca. 50% davon tragen das AMA-Gütesiegel. Hauptanbaugebiete sind Niederösterreich und Oberösterreich.

"Der Erdapfelkonsum schwankt in Österreich zwar von Jahr zu Jahr, erholt sich aber immer wieder sehr gut. Entscheidendes Kriterium bei Erdäpfeln ist die Qualität. Passt die Qualität, sind die KonsumentInnen auch bereit, einen höheren Preis zu bezahlen. Diese Bereitschaft hängt darüber hinaus auch mit dem Image-Wandel des Erdapfels vom billigen Magenfüller zum begehrten Schlankmacher mit Delikatess-Charakter zusammen. Der ‚Klassiker Erdapfel' erlebt wegen seiner Bekömmlichkeit und Figurfreundlichkeit zurzeit eine enorme Renaissance", beschreibt Dr. Stephan Mikinovic, GF der AMA Marketing, die jüngste Entwicklung der tollen Knolle.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung