Direkt zum Inhalt

AMA startet neue Fleisch-Marketingkampagne

11.01.2005

"Hauptsache Fleisch" lautet das Motto der neuen Werbekampagne der AMA Marketing. "Der Jahresbeginn ist die Zeit der vielen guten Vorsätze. Ganz oben auf der Hitliste steht nach den üppigen Festtagen bei vielen der Wunsch nach einer effizienten Figurverbesserung. Körperbewusste Genießer können dabei zu Fleisch greifen. Mageres Fleisch enthält lediglich 2% Fett und gehört
gleichzeitig zu den wichtigsten Eisen- und Eiweißlieferanten für den menschlichen Körper", stellt Rudolf Stückler, AMA-Manager für Fleisch und Fleischwaren, fest. Auch für wichtige Spurenelemente wie Zink, Selen etc. und Vitamine der B-Gruppe sei Fleisch eine unentbehrliche Quelle.

2% Fett und 100% Genuss

"Völlig zu unrecht hält sich das Gerücht, dass Fleisch fett sei. Mageres Fleisch enthält aber lediglich 1 bis 2% gesättigte Fettsäuren. 'Fett' wird Fleisch erst durch entsprechende Zubereitungsarten wie Backen und Frittieren. Fleisch enthält zudem auch keine versteckten Fette. Jeder auch noch so kleine Fettrand zeigt sich unverhohlen und kann nach der Zubereitung weggeschnitten werden. Durch schonende Zubereitungsarten wie Dünsten, Kochen und Grillen ist Fleisch auch bei erhöhtem Cholesterinspiegel überaus verträglich", erläutert der Experte.

Fleisch zählt neben Milchprodukten und Eiern zu den hochwertigsten Eiweißlieferanten. In Kombination mit Gemüse ist Fleisch eine einzige Eiweißbombe. Nicht nur Obst und Gemüse sind ausgezeichnete Vitaminlieferanten. Für Vitamine der B-Gruppe ist auch Fleisch eine besonders wichtige Quelle. Das gilt auch für Eisen. Als Baustein des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin ist Eisen für den Sauerstofftransport unentbehrlich. Eisenmangel führt zu Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Fleisch bietet wegen seines Eisengehaltes ein gutes und gesundes Gegenmittel dazu.

"Wer sich Zeit und Muße nimmt, in seinen Körper hineinzuhorchen, bekommt klare Signale, die es lediglich gilt, wahrzunehmen. Es gibt keine verbotenen Lebensmittel, es kommt nur auf die richtige Kombination und Ausgewogenheit der Nährstoffe an. Lustvoller und reueloser Genuss führt im Normalfall zu richtigem Essverhalten", betont Stückler. Ein sinnvoller Neujahrsvorsatz wäre es, den Genuss beim Essen wieder mehr in den Vordergrund zu stellen. Die Nahrungsaufnahme sollte nicht nur unter dem Aspekt der Sättigung und des Kalorienzählens erfolgen. "Fleisch ist in der ausgewogenen Ernährung ein wichtiger Partner, der nur 2% Fett, dafür aber 100% Genuss bietet", so der AMA-Experte.

Die AMA Marketing sagt deshalb dem falschen Vorurteil "Fleisch macht dick" gleich zu Jahresbeginn den Kampf an. Auf City-Lights, Litfasssäulen und Rolling-Boards, über Kinowerbung, Zeitungsinseraten sowie Advertorials wird mit der Aussage "Hauptsache Fleisch. 2% Fett - 100% Genuss" geworben. Zielgruppe ist vorzugsweise die jüngere Bevölkerung im urbanen Raum.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handelsmarken
07.08.2020

Putzmuffel aufgepasst: Ab 10. August hat Hofer mit Tandil Men’s Stuff diverse Reinigungsmittel speziell für Männer im Angebot. Egal ob ein verirrter Klecks Bolognese-Sauce, ein matschiger ...

Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Julia Kreuzhuber, Marktleiterin, Manfred Jedinger, Marktleiter-Stellvertreter und Friedrich Neuhofer, Bürgermeister in Ottnang am Hausruck, freuen sich über die Eröffnung des topmodernen Eurospar-Marktes in Ottnang am Hausruck. (v.r.)
Handel
06.08.2020

Am Donnerstag, den 06. August, eröffnete ein neuer Eurospar-Markt in Ottnang am Hausruck. Direkt im Zentrum von Ottnang gelegen, besticht der neue Nahversorger durch seine klimafreundliche ...

Die stark kolehydratreduzierten Teigwaren von DIE Nudl sind als Spirelli, Rigatoni und Muschel bei Interspar erhältlich.
Handelsmarken
06.08.2020

45 Prozent weniger Kohlenhydrate als herkömmliche Pasta, dafür umso mehr Geschmack und ein hoher Proteingehalt sprechen für DIE Nudl. Als Spirelli, Rigatoni und Muschel sind die leichten Teigwaren ...

Handel
05.08.2020

Die Saison der Himbeeren ist von Mitte Juni bis Ende September in vollem Gange: Produzent Stefan Mair aus Rietz, Bezirk Imst, ist einer der 139 regionalen Lieferanten aus Tirol und beliefert seit ...

Für die private Küche gibt es die neuen fünf Kräuter im Säckchen.
Markenartikel
05.08.2020

Der österreichische Gewürzmarktführer Kotányi erweitert sein Angebot mit fünf besonders feinen Kräutern und Gewürzen ausschließlich österreichischer Herkunft. Zur Förderung der heimischen ...

Werbung