Direkt zum Inhalt
SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.

AMA und Spar überreichen Zertifikate an junge Feinkost-Profis

24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen rund um die Feinkost in den Ausbildungsplan. Insgesamt 201 Lehrlinge der Spar-Akademie in Wien – der modernsten privaten Berufsschule Österreichs – konnten die Zusatzausbildung erfolgreich abschließen.

Die von der Spar-Akademie Wien und AMA entwickelte modulare Ausbildung richtet sich an Lehrlinge im ersten und zweiten Lehrjahr und ist einzigartig in Österreich. Umfangreiches Wissen über die Ware, Hygiene oder Verpackungs- und Präsentationstechnik machen die Lehrlinge fit für die Herausforderungen im Marktalltag. „Wir bieten den Lehrlingen eine Ausbildung, die einzigartig im österreichischen Lebensmittelhandel ist. Unsere Leidenschaft für Lebensmittel geben wir an die Lehrlinge weiter. Diese punkten bei unserer Kundschaft mit ihrem Fachwissen in der Beratung“, freut sich Robert Renz, MBA, Leiter der Spar-Akademie Wien.

Beste Ausbildung für beste Beratung

Spar bietet den Lehrlingen eine umfangreiche Ausbildung und arbeitet auch mit externen Experten zusammen. „Österreich ist im internationalen Vergleich mustergültig, wenn es um Lebensmittelproduktion und -sicherheit, aber auch um Tierwohl oder Kontrollen geht. Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit Spar und freuen uns über die Begeisterung der Lehrlinge für feine Lebensmittel“, ist Dr. Rudolf Stückler Produktmanager Fleisch und Fleischwaren der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH, von der Zusammenarbeit überzeugt. Ziel der Zusatzausbildung zum Wurst- und Fleischwaren-Profi ist es, den Jugendlichen ein fundiertes Wissen in allen Bereichen der Warenkunde zu vermitteln. Dazu gehören Inhalte wie Warenpflege und Lagerung, österreichische und internationale Spezialitäten, Inhaltsstoffe und Qualitätsmerkmale sowie Herstellungsverfahren von Würsten oder Schinken.

Feierliche Zertifikatsübergabe

MR DI Erich Ruetz, Bundesministerium für Nachhaltigkeit & Tourismus, Dr. Rudolf Stückler Produktmanager Fleisch und Fleischwaren der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH und Mag. Alois Huber, Geschäftsführer der Spar-Zentrale St. Pölten gratulierten den frischgebackenen Wurst- und Fleischwaren-Expertinnen und Experten zum erfolgreichen Abschluss. „Um den Mehrwert einer Feinkost in Bedienung für unsere Kunden wirklich spürbar zu machen braucht es top-ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Zusatzausbildung zum Wurst- und Fleischwaren-Experten lernen unsere jüngsten Kolleginnen und Kollegen den richtigen Umgang mit unseren mehr als 450 Wurst- und Fleisch-Spezialitäten und vertiefen ihr Fachwissen. Herzlichen Glückwunsch an die Absolventinnen und Absolventen“, zeigt sich Mag. Alois Huber stolz über die Leistung der Jugendlichen.

Spar-Akademie Wien

Mit 2.300 Lehrlingen in 21 Lehrberufen ist Spar der größte private Lehrlingsausbildner in Österreich. In Wien führt Spar mit der Spar-Akademie Wien eine private, staatlich anerkannte Berufsschule. Derzeit werden in der Spar-Akademie Wien rund 300 Lehrlinge aus 34 Nationen und Volksgruppen, die 29 verschiedene Muttersprachen sprechen und 13 Religionsgemeinschaften angehören, ausgebildet. In den Bundesländern bildet Spar die Lehrlinge in eigenen Spar-Akademie-Klassen in ausgewählten Landesberufsschulen aus.

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die heimischen Bio-Umsätze wachsen stetig weiter - gegenüber 2016 legte der Umsatz um 12 Prozent zu
Thema
09.07.2018

Die Nachfrage nach biologisch erzeugten Produkten steigt ungebremst weiter. 2017 wurden in Österreich Bio-Lebensmittel im Gesamtwert von rund 1,8 Milliarden Euro abgesetzt, das entspricht einem ...

Industrie
18.06.2018

Die Brau Union Österreich erhielt erneut das Leitbetriebe Austria-Zertifikat für seine Bemühungen in Sachen Nachhaltigkeit. 

Bei der Präsentation der AMA-Studie (v. l.): Michael Blass (Geschäftsführer der AMA-Marketing), Winnie Sonntag (Uni Göttingen) und Mario Zeppetzauer (Kunstuni Linz)
Industrie
30.05.2018

Anderswo kann der Kaffee nicht schwarz und stark genug sein. Österreich ist anders. Eine Studie der AMA anlässlich des Weltmichtages am 1. Juni ergab, dass die Österreicher ihren Kaffee am ...

Thema
26.03.2018

Gesunde Ernährung, der Konsum nachhaltiger Lebensmittel in Wahrnehmung ökosozialer Verantwortung, Kulinarischer Genuss als Ausdruck gehobener  Lebensqualität: Tag für Tag sorgen diese Themen für ...

Thema
26.03.2018

Feinkostmitarbeiter in Einweghandschuhen waren bisher selbstverständlich. Jetzt zeigt eine Studie, dass die Verwendung nicht so viele hygienische Vorteile bringt wie gedacht, sondern ...

Werbung