Direkt zum Inhalt

Amazon steigt in französischen Lebensmittelhandel ein

29.03.2018

Der weltgrößte Onlinehändler steigt in den Markt für Lebensmittel-Lieferungen in Frankreich ein. Dafür tut sich Amazon mit der französischen Supermarktkette Monoprix, zusammen.

Nach der Übernahme der US-Supermarktkette Whole Foods wagt  der Online-Riese den Schritt nach Europa. Pariser sollen noch dieses Jahr Lebensmittel der Handelskette Monoprix über Amazon Prime Now bestellen können. Die Branche hat diesen Schachzug schon länger erwartet. Medien hatten immer wieder über Gespräche von Amazon mit mehreren Supermarktbetreibern berichtet, neben Monoprix auch mit den Rivalen Leclerc, Intermarche und Systeme U. Für den Lebensmittelhändler hat sich die Partnerschaft jetzt schon gelohnt. Die Aktie der Monoprix-Mutter Casino legte am Dienstag in der Spitze mehr als fünf Prozent zu.

Aber die Konkurrenz schläft nicht. In Erwartung des neunen Markt-Players aus den USA hat der französische Einzelhandel seine Online-Aktivitäten in der letzter Zeit enorm vorangetrieben. So kündigte die Supermarktkette Carrefour im Jänner an, in den nächsten fünf Jahren 2,8 Milliarden Euro in den Ausbau des Online-Handels zu investieren. Marktführer Leclerc startete just am Montag seinen eigenen Lieferdienst in Paris.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

International
09.05.2018

Amazon will sein Geschäft mit frischen Lebensmitteln anscheinend ausbauen. Der US-Konzern soll mit seinem Kaufinteresse für eine britische Supermarkt-Kette Waitrose jedoch gerade abgeblitzt sein ...

Madlberger
08.05.2018

Der Digitalisierungs-Hype nähert sich seinem Kulminationspunkt. Es mehren sich die Anzeichen dafür, dass die Digi-Konjunktur in zwei, drei Jahren in eine Digi-Krise umschlägt, die sich gewaschen ...

Thema
02.05.2018

Am 26. April fand das mittlerweile 20. Retail Symposium der RegioPlan Consulting im Schloss  Schönbrunn statt. Themen der Jubiläumsveranstaltung waren Onlinehandel, die Zukunft der stationären ...

Handel
03.04.2018

Der europäische Umsatz von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs ist 2017 um 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen, das zeigen die aktuellen Zahlen von Nielsen. Frische und ...

Thema
26.03.2018

Feinkostmitarbeiter in Einweghandschuhen waren bisher selbstverständlich. Jetzt zeigt eine Studie, dass die Verwendung nicht so viele hygienische Vorteile bringt wie gedacht, sondern ...

Werbung