Direkt zum Inhalt

Angus Deaton erhält Wirtschaftsnobelpreis

13.10.2015

Der britische Ökonom Angus Deaton wurde in Stockholm mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet. Deaton, der an der Princeton University in den USA lehrt, wird von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften für seine Analyse von Konsum, Armut und Sozialhilfe gewürdigt.

Angus Deaton beschäftigte sich eingehend mit der Armut, und wurde dafür mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet.

Angus Deaton hat in der Wachstums- und Glücksforschung einen herausragenden Ruf. Dabei beschäftigt er sich unter anderem mit der Frage, warum es heute noch so eine extreme Armut auf der Welt gibt. Seine Antwort darauf ist so klug wie simpel: Es fehlt nicht am Geld, sondern daran, dass es sinnvoll eingesetzt wird. Mit „The Great Escape“ beschäftigt sich Deaton daher, wie Armut überhaupt entsteht. Und welche Wege es gibt, diese zu bekämpfen. Einfache Spenden Reicher an die Armen sieht er nicht als Problemlösung. Seiner Meinung nach können nur die Armen sich selbst helfen. Was aber leider viel zu wenig unterstützt wird – weshalb Deaton beklagt, dass die Entwicklungshilfe oft mehr Schaden anrichtet, als sie nützt. Helfen würde, wenn Produkte aus den Entwicklungsländern leichter exportiert werden können, weniger Zölle eingehoben werden würden. Außerdem bräuchte es wirksame Mittel gegen die Armutskrankheiten, wie Malaria und Tuberkulose. (apa/red)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung