Direkt zum Inhalt
Über die Auszeichnung freuten sich: Spar-Geschäftsführer Mag. Alois Huber, DI Catherine Schütze und Architekt Georg Böhm.

Architekturpreis „Schorsch“ für Spar-Supermarkt in Wien

26.07.2019

Innovation und modernste Bautechnik werden bei Spar großgeschrieben. Der Spar-Supermarkt in der Wlassakstraße 2, im 13. Wiener Gemeindebezirk, wurde nun mit dem Architekturpreis der der Stadt Wien „SCHORSCH“ ausgezeichnet.

Das Dezernat "Begutachtung" der Abteilung Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) prämiert einmal pro Jahr innovative Projekte mit dem Architekturpreis „Schorsch“. Das Augenmerk liegt dabei am äußeren Erscheinungsbild und dem Gesamteindruck mit dem sich das Projekt in die Umgebung einfügt. Die Projekte sollen aus Sicht der Stadtgestaltung innovative, anregende und beispielhafte Lösungen darstellen.

Spar-Supermarkt in innovativem Design

Die Spar-Filiale in der Wlassakstraße besticht durch einen top-modernen Außenauftritt und innovatives Ladendesign. Die Nähe zur knapp einhundert Jahre alten Wiener Werkbundsiedlung diente als gestalterischer Leitfaden für den Neubau des Spar-Supermarktes in der Wlassakstraße. „Die Herausforderung bestand darin, auf einem schwierig zugeschnittenen Grundstück ein genehmigungsfähiges Gebäude zu planen und umzusetzen, das den Flächen - und Raumanforderungen von Spar entspricht und sich in das städtische Umfeld einfügt“, so Architekt Georg Böhm.

Spar setzt Zeichen für den Klimaschutz

Beheizt wird das Gebäude über eine Wärmerückgewinnung und sollte diese Energie nicht ausreichen, über eine Luftwärmepumpe. Bei der Wärmerückgewinnung wird die von den Kühlaggregaten abgegebene Wärme zur Beheizung des neuen Spar-Marktes verwendet. Beleuchtet wird die Filiale ausschließlich mit LED Lichtbändern, LED Strahlern und LED Reklamebeleuchtung, dadurch wird ca. 60% Strom gegenüber handelsüblichen Leuchtmitteln eingespart. Auch bei der Kälteanlage wurde auf umweltschonende Technologien gesetzt und es kommen ausschließlich umweltschonende Kältemittel bzw. CO2 zum Einsatz.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handelsmarken
24.07.2019

Spar bringt – ressourcenschonend hergestellt und basierend auf nachwachsenden Rohstoffen – unter der Eigenmarke Beauty Kiss eine Bio-Zahnbürste ins Regal.

Handel
22.07.2019

In Siegendorf werden dank Spar und Fairfruit heuer erstmals 150 Tonnen Marillen geerntet.

Werner Pail (Mühlenhof Duroc Schweinehof) Mag. Christoph Holzer (Geschäftsführer Spar Steiermark / Südburgenland), Dr. Barbara Fiala-Köck (Tierschutzombudsfrau der Steiermark), Siegfried Weinkogl (Leiter Tann Graz) und DI Siegfried Rath (AMA) präsentieren das neue steirische Qualitätsfleischprogramm mit mehr Tierwohl.
Industrie
22.07.2019

Der Mühlenhof wurde jetzt mit dem „Tierschutzpreis des Landes Steiermark“ ausgezeichnet und mit dem AMA-Gütesiegel „Mehr Tierwohl“ zertifiziert.

Handel
09.07.2019

Ab sofort werden Bio-Mangos bei Eurospar und Interspar mit Laser-Logo anstelle von Aufklebern gekennzeichnet. Das spart jährlich Unmengen an beschichteten Aufklebern ein. 

Auf der Suche nach "Gratis-Anbauflächen" frisst sich die industrielle Lebensmittelproduktion Südamerikas täglich weiter in die letzten Regenwälder. Mercosur würde diesen Vorgang sogar noch beschleunigen.
Thema
08.07.2019

Das zwischen der EU-Kommission und den südamerikanischen Staaten ausverhandelte Handelsabkommen Mercosur bedroht aus Sicht von Spar die hohe heimische Lebensmittelqualität und die österreichische ...

Werbung