Direkt zum Inhalt
Kaffee aus der Maschine per Knopfduck und aus Kapseln wird immer beliebter.

Auf Knopfdruck

22.09.2016

Ein wesentlicher Trend bei Kaffee ist die Entwicklung hin zur Kapselverwendung.

Beinahe jeder Österreicher greift zumindest einmal pro Jahr zu einem Heißgetränk (Kaffee, Kakao, Tee). Das beliebteste Getränk ist mit Abstand Kaffee. Neun von zehn Österreichern kaufen Röstkaffee bzw. Instant Kaffee, mehr als 70% der Haushalte kaufen Tee, aber nur etwas mehr als die Hälfte auch Kakao. Kaffee zeigt mit Abstand die dynamischste Entwicklung, der Ausgabenanteil für Kaffee an allen Heißgetränken stieg seit 2008 von 75 auf 81% an.

Insgesamt ist die Zahl der Heißgetränke-Käufer stabil geblieben, in den einzelnen Segmenten hingegen zeigen sich verschiedenste Entwicklungen. Bei Röstkaffee muss die Käuferentwicklung differenziert betrachtet werden: Während Filterkaffee seine Käuferzahl seit 2008 von 71% auf 55% verringerte, hat sich die Anzahl der Kapsel-Käufer verdreifacht. Löslicher Bohnenkaffee zeigt ebenfalls einen Rückgang der Käuferhaushalte. Diese Entwicklungen spiegeln sich auch in der Umsatzbedeutung wider. Während der Marktanteil von Filterkaffee von 50 auf 35% zurückging, stieg der Ausgabenanteil von Kapsel-Kaffee von 12 auf 32% an. Auf den ebenfalls sinkenden löslichen Bohnenkaffee-Markt entfallen ca. 10 % der Ausgaben.

Mittlerweile sind fast 50% der Kaffee-Ausgaben Aktionskäufe, dieser Anteil ist in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. Handelsmarken spielen im Heißgetränke-Segment eine eher untergeordnete Rolle, nur ca. 1/5 der Ausgaben bzw. 1/3 der Menge entfällt auf die Eigenmarken. Der Fachhandel hat für Heißgetränke eine große Bedeutung. Mehr als 1/5 der Ausgaben wird außerhalb des klassischen LEH getätigt. (Quelle: 4000er Haushaltspanel Consumer Scan, Universum: Totalmarkt, MAT Juni 2016). 

Der Kaffeeverband meldet, dass mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 7,8 kg pro Jahr und einem Konsum von 2,9 Tassen täglich Österreich beim Kaffeeverbrauch konstant im europäischen Spitzenfeld liegt.

Die Produkte des Sortiments finden Sie in der Handelszeitung Ausgabe Nr. 19/2016.

Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
24.05.2017

Look-O-Look folgt nun dem Einhorn-Trend. 

Markenartikel
26.04.2017

Der neue Costa Rica Honey Processed ist eine außergewöhnliche, milde 100% Arabica Spezialität mit blumiger Süße und dem Aroma reifer Tropenfrüchte.

Markenartikel
26.04.2017

Die Österreichische Spezialitätenrösterei J. Hornig hat ihre Produkt-Verpackungen einem kompletten Relaunch unterzogen, um die Marke zu modernisieren.

Barbara Bauer - im Bild mit Geschäftsführer Johannes Hornig - leitet die neue Kaffeebar von J. Hornig
Industrie
22.02.2017

Die Österreichische Spezialitätenrösterei J. Hornig bringt frischen Wind in die Wiener Kaffeehausszene. Mitten im 7. Bezirk, an der Ecke Siebensterngasse/Kirchengasse, öffnet mit 27. Februar 2017 ...

Johannes Hornig hat mit "Caffè Crema" ein Ass im Ärmel
Industrie
13.02.2017

Die Österreichische Spezialitätenrösterei Hornig beendet das vergangene Jahr mit einem Umsatz von 16,8 Mio. Euro, verzeichnet im aufsteigenden Crema-Segment ein Wachstum von rund 98 Prozent und ...

Werbung