Direkt zum Inhalt
Zahlreiche Traktoren werden wohl nicht auf den Feldern oder Höfen, sondern vor den Landeszentralen der großen Handelsketten zu sehen sein.

Bauernbund vs. Handelsketten: Der Ton wird rauer

25.02.2020

Die einen fordern höhere Erzeugerpreise, die zu den hohen Qualitätsanforderungen des Handels passen - die anderen mehr Dankbarkeit von den Erzeugern. 

Der Bauernbund sieht eine beherrschende Marktmacht auf Seite der Handelsketten, welche die Bauern unter starken Wettbewerbsdruck setzt - dazu kämen laufende Aktionen, Dumpingpreise und Rabattschlachten, welche die Wertschöpfung für hochqualitative heimische Lebensmittel ruinieren und die kleinstrukturierte österreichische Landwirtschaft bedrohen. Die von den Landwirten verlangte höchste Qualität ihrer Produkte müsse auch fair abgegolten werden.

Nein zu höheren Preisen

Trotz intensiv geführter Verhandlungen hat eine Handelskette in der Vorwoche höhere Einstandspreise für die bäuerlichen Produzenten und Genossenschaften verweigert. Für Bauernbund-Präsident Georg Strasser brachte ein Interview von Spar-Chef Gerhard Drexel das Fass endgültig zum Überlaufen in dem er sich, laut Strasser „wie ein Feudalherr gebärdete und von den Bauern mehr Dankbarkeit einforderte“.

Österreichweiter Bauernprotest

Der Österreichische Bauernbund ruft nun zu österreichweiten Bauern-Protestaktionen am 26. Februar auf. „Wir bedauern, dass manche nicht bereit sind, unseren heimischen Landwirten ein faires Angebot zu unterbreiten. Aus diesem Grund sehen wir uns gezwungen, Protestmaßnahmen zu setzen. Wir in Niederösterreich lassen niemanden alleine und keinen im Stich – wir sind füreinander da. Wir appellieren dafür, die Preispolitik im Lebensmitteleinzelhandel zu überdenken und die heimischen Betriebe nicht im Regen stehen zu lassen“, so Präsident Strasser und NÖ Bauernbund-Direktor Paul Nemecek zu den angekündigten Bauernprotesten, die in Niederösterreich unter dem Motto „Unser Fleiß hat seinen Preis“ abgehalten werden. 

Die Protestaktion in Niederösterreich findet am 26. Februar um 9 Uhr vor der NÖ-Spar Zentrale in St. Pölten (Lagergasse 30, 3100 St. Pölten) statt.

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Mag. Christoph Holzer (Geschäftsführer Spar Steiermark & Südburgenland), Daniela Wimmer und Günther Eibel (beide Firma E&P UCO-Recycling) zeigen wie bequem man Altspeiseöl im Supermarkt nachhaltig entsorgen kann. Bei 45 steirischen Spar-Standorten ist mittlerweile ein Altspeiseöl-Sammelautomat zu finden.
Thema
19.06.2020

Millionen Liter Altspeiseöl aus Haushalten landen jährlich im Abfluss und der Kanalisation. Spar hilft mit, den an sich wertvollen Rohstoff im Kreislauf zu halten und stellt seinen Kundinnen und ...

Über 1600 Mitarbeitende von Spar und Uniqa hatten seit Jahresbeginn Schritte und Müll gesammelt. So hielten sie sich selbst und die Natur fit. Für das erreichte Ziel von 100 Mio. Schritten beim Joggen, Wandern oder Walken spendeten Spar und Uniqa 10.000 Euro für die Naturschutzarbeit des WWF Österreich.
Thema
19.06.2020

Seit Jahresbeginn haben Spar und Uniqa ihre Mitarbeitenden gemeinsam zum „Ploggen“ aufgerufen – joggen und Müll einsammeln. Über 1.600 Menschen haben mitgemacht, in der „Spar Health Coach“-App ...

Mit dem Kauf der Hotelbox können Spar-Kunden der heimischen Hotellerie helfen und gleichzeitig Gutes tun.
Thema
16.06.2020

Viele Familien werden heuer Urlaub in Österreich machen. Mit dem Kauf von Hotelbox-Gutscheinen bei Interspar konnten Kunden nicht nur Urlaubsschnäppchen ergattern, sondern auch Gutes tun. Denn zu ...

Spar-Vorstandsvorsitzender Dr. Gerhard Drexel, AP-Trading-Eigentümer KR Markus Friesacher und Spar-Vorstandsdirektor Mag. Fritz Poppmeier (v.l.) eröffneten den ersten gemeinsamen Tankstellenshop in Anthering bei Salzburg.
Handel
12.06.2020

Spar baut das Netz an Spar express Tankstellenshops weiter aus – ab sofort auch an den Standorten von Österreichs größtem Lkw-Betreiber AP-Trading.

Spar-Kunden können bis zu 3 Liter Altöl zurück bringen und erhalten pro Liter eine Gutschrift von 10 Cent.
Handel
12.06.2020

Durch die Kooperation von Spar mit der Firma „E&P UCO-Recycling“ setzt Spar ein Zeichen für den Umweltschutz und bietet Altspeiseöl-Entsorgung in ausgewählten Supermärkten an. Ab sofort ...

Werbung