Direkt zum Inhalt

Bei Sommerhitze: Umsatzgarantie

07.07.2006

Eiskaffee/Eistee. Seine Zeit kommt vermehrt dann, wenn die Quecksilbersäule am Thermometer nach oben klettert. Schlau platziert bringt er ein mächtiges Umsatzplus.

Eigentlich besteht der klassische Eiskaffee aus Mokka mit Vanilleeis und viel Schlagobers und Zucker nach Belieben. Er wird in der Gastronomie in einem hohen Glas serviert und wird mit Strohhalm und Löffel gegessen/getrunken.
Vor allem der LEH und Impulsbereich wächst in diesem Segment zusehends, die Marktteilnehmer werden zahlreicher und innovativer. In der Kategorie der alkoholfreien Getränke ist Ready-to-Drink mit über 30% (2005 vs. 2004) bzw. knapp 20% (YTD 2006 vs. 2005) das am stärksten wachsende Segment.
Der Markt des Eiskaffee ist gemeinsam mit Energydrinks die am stärksten wachsende AF-Kategorie und das trotz schlechtem Wetter.
Seit 2000 hat sich der Eistee-Markt nahezu verdoppelt und er kann 2006 mit + 1% trotz schlechtem Wetter sein langjähriges Wachstum fortsetzen.
Mag.(FH) Elisabeth Zika, Senior Client Executive bei ACNielsen: „2005 entwickelte sich der Eistee mengenmäßig besser als wertmäßig, Grund dafür ist ein deutlich höherer Promotiondruck als 2004. Bei den Sorten gewinnt vor allem Erdbeer Kiwi, aber auch die Top-Sorte Pfirsich kann leicht zulegen.
Eiskaffee gehört wie im Vorjahr auch heuer wieder zu den Top-Gewinnern bei AF-Getränken und liegt im Ranking der am stärksten wachsenen Food-Warengruppen auf Platz 2. Gründe liegen einerseits in Premium-Innovationen und in der steigenden Sortenvielfalt, andererseits liegt Eiskaffee bei den Konsumenten zur Zeit einfach im Trend.“
Mag. Elisabeth Zika bezieht sich auf die Werte im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel (exkl. Hofer/Lidl).

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung