Direkt zum Inhalt

Beiersdorf steigerte Umsatz

05.11.2018

Der Umsatz des Konsumgüterkonzerns Beiersdorf legte organisch um sechs Prozent zu und bekräftigt die Jahresprognose, allerdings bremsten die Wechselkurse.

Beiersdorf hat seinen Umsatz gesteigert und der Konkurrenz Marktanteile abgejagt. Der Konzernumsatz ist in den ersten neun Monaten 2018 um 2,3 Prozent auf 5,4 Mrd. Euro gestiegen, Organisch sind die Erlöse sogar um sechs Prozent geklettert. Vor allem die Luxus-Marke 'La Prairie' konnte zulegen - hier schossen die Erlöse gleich um 46,7 Prozent in die Höhe. Auch das Klebstoffgeschäft rund um die Marke Tesa legte deutlich zu. Nur negative Wechselkurseffekte vor allem aus den Geschäften in Lateinamerika - insbesondere in Brasilien - machten den Hamburgern zu schaffen. Der Nivea-Hersteller hatte erst im Sommer die Umsatzprognose angehoben und für 2018 ein Plus von etwa fünf Prozent in Aussicht gestellt, diese Voraussage kann der Konzern jetzt bekräftigen. Auch hinsichtlich der Rendite ist Beiersdorf optimistisch und peilt eine um Sondereffekte bereinigte operative Marge in Vorjahreshöhe von 15,4 Prozent an. "Profitables Wachstum hatten wir versprochen. Und wir haben geliefert. Wir haben daher allen Grund, mit Zuversicht in die Zukunft unseres Unternehmens zu blicken", erklärte der scheidende Vorstandschef Stefan Heidenreich, der in seiner Position 2019 von Stefan De Loecker abgelöst wird.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
05.11.2018

Mondelez hat im dritten Quartal 2018 durch Kostensenkungen mehr Gewinn erzielt.

Thema
31.10.2018

Halloween wird hierzulande immer beliebter. Deswegen hofft der Handel den Gruselfest-Umsatz von 2017 zu übertreffen. Neben Süßigkeiten, Kürbisse, Kostüme, Schminke sind anlässlich des Fests auch ...

Handel
29.08.2018

Schlechtere Geschäfte mit Bekleidung und Haushaltswaren haben 2017 auf den Umsatz des deutschen Kaffee- und Handelskonzerns Tchibo gedrückt. Dafür lief es mit dem Kaffee-Geschäft besser.

Thema
01.08.2018

Die Zwischenbilanz über das erste Halbjahr 2018 im stationären Einzelhandel zeigt, dass die Konjunkturentwicklung wieder abflacht. Der EH hat in Sachen Umsatz ein turbulentes halbes Jahr hinter ...

Industrie
20.06.2018

Nahrungsmittelproduzent Dr. Oetker verkaufte Ende 2017 die Reederei Hamburg-Süd. Mit dem Erlös will der Konzern durch Zukäufe wachsen.

Werbung