Direkt zum Inhalt

Bereits 50.000 Besser essen-Sammelordner verteilt

22.04.2005

Seit Herbst 2003 gibt es im Rahmen des Projekts "Gesünder leben in Niederösterreich - tut gut" den "Besser essen"-Rezepteordner. Romana Figl aus Droß (Bezirk Krems-Land) wurde in St. Pölten von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka den 50.000.Sammelordner überreicht. Außerdem präsentierte Sobotka auch eine gemeinsam mit den 235 Spar-Filialen Niederösterreichs durchgeführte Informationskampagne, die den Kunden saisonales Obst und Gemüse aus der Region noch schmackhafter machen soll. Im Rahmen dieser Kooperation gibt es ab 28. April 2005 in den Spar-Märkten regelmäßig Wohlfühltipps und Hinweisschilder für saisonale und regionale
Produkte. Zusätzlich können "Besser essen"-Rezepteordner bestellt werden.

"Spar leistet mit seiner Unternehmensphilosophie einen wichtigen Beitrag dazu, die Nahversorgung in den Regionen aufrecht zu erhalten. Wer sich vorwiegend von regionalen, saisonalen und biologischen Lebensmitteln ernährt, lebt nicht nur gesund, sondern tut auch der Umwelt etwas Gutes. Genuss, Gesundheit und Umweltschutz gehören zusammen und sorgen für mehr Lebensqualität", betonte Sobotka. Eine der wesentlichsten Herausforderungen unserer Zeit sei es, die Balance zwischen Beruf und Familie, zwischen Arbeit und Freizeit zu finden. Dabei dürfe die eigene Gesundheit nicht auf der Strecke bleiben. Die Initiative "besser essen" zeige, wie einfach es sei, Gesundheitstipps im Alltag umzusetzen.

Den Jahreszeiten folgend erscheinen für die "Besser essen"-Ordner vierteljährlich rund 60 neue Kochanleitungen. Dazu gibt es nützliche Küchentipps sowie Informationen zu Lebensmitteln und Gesundheit. Der Rezepteordner ist unter der Telefonnummer 02742/226 55 kostenlos zu bestellen.

"Gesünder leben in Niederösterreich" möchte vor allem informieren und einen Überblick über das reichhaltige Gesundheitsangebot in Niederösterreich bieten. Dazu gehören auch Programme und Projekte, die sich mit der Gesundheit im weitesten Sinne auseinandersetzen. Das Angebot reicht von Workshops über Stressmanagement bis hin zu Radwegprojekten, Kochseminaren, Marathonläufen und Schulprojekten zum Thema "Bewegte Klasse" und "Mediative Pädagogik".

Nähere Informationen: "die umweltberatung" Niederösterreich, Telefon 02742/226 55, www.tutgut.info, www.besser-essen.at, www.umweltberatung.at.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Feierliche Eröffnung der neuen Markthalle in Gmünd
Handel
17.09.2018

Nach 5-monatiger Umbauphase eröffnete Eurogast Pilz & Kiennast am 10.09. 2018 die Gmünder Markthalle. Der Standort des Gastronomiegroßhändlerns ist der zweite C+C Markt mit neuem Konzept.

(v.l.n.r.): Edelbert Schmelzer (BILLA Vertriebsmanager), Manfred Pitters (BILLA Vertriebsmanager) mit den neu gestarteten BILLA Lehrlingen
Handel
12.09.2018

Der Handel weiß die nächste Generation zu schätzen. Sowohl bei Billa, als auch bei Hofer werden die neuen Lehrlinge mit einer Willkommensveranstaltung im Unternehmen begrüßt. Zusätzlich gibt es ...

Madlberger
12.09.2018

Vordergründig wird in diesem Herbst über Digitalisierungs-Hype, Immobiliencoups, Arbeitskampf, Lebensmittel-Herkunft und Migrationsprobleme gestritten. Die größte aktuelle Baustelle im ...

Industrie
12.09.2018

SalzburgMilch unterstützt seine Lehrlinge neben der fundierten Ausbildung auch mit regelmäßigen Workshops und speziellen Mentoren-Programmen.

International
12.09.2018

Die deutschen Warenhaus-Riesen Kaufhof und Karstadt fusionieren um ihre Zukunft zu sichern und Geld zu sparen. 

Werbung