Direkt zum Inhalt
SodaStream-Geschäftsführer Henner Rinsche kann sich auch 2015 über steigende Umsätze freuen.

Bestes Quartal für SodaStream

18.05.2015

Der Erfolg von SodaStream setzt sich fort: Im ersten Quartal 2015 hat sich der Gesamtumsatz in Österreich um 72 Prozent erhöht – was es bis dato zum stärksten Quartal am österreichischen Markt macht.

Wasser selbst sprudeln – das ist in Österreich schon seit einiger Zeit stark gefragt. Immer mehr umweltbewusste Verbraucher setzen dabei auf die Wassersprudler aus dem Hause SodaStream. Die Beliebtheit der Produkte lässt sich auch an den Zahlen des Unternehmens ablesen. Seit 2011 hat SodaStream den Geräteverkauf der Wassersprudler in Österreich bereits verzehnfachen können. „Unsere Produkte machen es den Verbrauchern leicht, etwas für den Umweltschutz zu tun. Und dass sie auch noch toll aussehen, kommt bei den Kunden bestens an“, erklärt Geschäftsführer Henner Rinsche den Erfolg. Außerdem bedienen die Wassersprudler den aktuellen Trend zum „Selbermachen“.  Den Erfolgskurs setzt SodaStream auch 2015 fort: Der Gesamtumsatz in Österreich stieg im ersten Quartal 2015 wieder um 72 Prozent, weshalb es das beste Quartal aller Zeiten ist. Beim Absatz von Wassersprudlern ist der Anstieg um 90 Prozent im Vorjahresvergleich sogar noch deutlicher. Und auch die Umsätze der letzten Monate lässt erkennen, dass der positive Trend anhält.    

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
05.11.2018

Der Umsatz des Konsumgüterkonzerns Beiersdorf legte organisch um sechs Prozent zu und bekräftigt die Jahresprognose, allerdings bremsten die Wechselkurse.

Industrie
05.11.2018

Mondelez hat im dritten Quartal 2018 durch Kostensenkungen mehr Gewinn erzielt.

Thema
31.10.2018

Halloween wird hierzulande immer beliebter. Deswegen hofft der Handel den Gruselfest-Umsatz von 2017 zu übertreffen. Neben Süßigkeiten, Kürbisse, Kostüme, Schminke sind anlässlich des Fests auch ...

Handel
29.08.2018

Schlechtere Geschäfte mit Bekleidung und Haushaltswaren haben 2017 auf den Umsatz des deutschen Kaffee- und Handelskonzerns Tchibo gedrückt. Dafür lief es mit dem Kaffee-Geschäft besser.

Thema
01.08.2018

Die Zwischenbilanz über das erste Halbjahr 2018 im stationären Einzelhandel zeigt, dass die Konjunkturentwicklung wieder abflacht. Der EH hat in Sachen Umsatz ein turbulentes halbes Jahr hinter ...

Werbung