Direkt zum Inhalt
Die regionale Supermarktkette hat sich auch 2017 gegen die internationalen Konzerne behauptet und verteidigte die Marktführerschaft in Tirol

Bestes Umsatzergebnis für MPreis

27.02.2018

Das Tiroler Familienunternehmen erzielte 2017 mit 877 Millionen Euro Umsatz sein bisher bestes Ergebnis. Die Umsatzsteigerung beträgt 4,1 Prozent und liegt damit über dem Branchendurchschnitt und behauptet seine Marktführerschaft in Tirol.

 

Diese erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung eines regional tätigen und familiengeführten Handelsunternehmens ist umso bemerkenswerter, als der Lebensmittelhandel in Österreich weitgehend von internationalen Konzernen dominiert wird. Tirol ist heute das einzige Bundesland, in dem eine regionale Supermarktkette Marktführer ist. MPreis hat sich durch innovative Konzepte und außergewöhnliches Design zusammen mit einem ausgezeichneten Sortiment zu günstigen Preisen eine Sonderstellung im Lebensmitteleinzelhandel erarbeitet.

Nachhaltige Expansion in den Bundesländern

Mit dieser erfolgreichen Strategie hat der beliebteste Supermarkt Tirols in den letzten Jahren an ausgewählten Standorten behutsam in benachbarte Bundesländer wie Salzburg, Kärnten und Vorarlberg expandiert. 2017 eröffnete MPreis vier neue Filialen: Zwei in Salzburg, eine in Tirol und eine in Südtirol. Zahlreiche Filialen wurden umgebaut und modernisiert. Aktuell betreibt MPreis 263 Märkte im Alpenraum Tirol, Salzburg, Kärnten und Südtirol, in denen täglich bis zu 150.000 Personen einkaufen.

Verantwortungsvoller Arbeitgeber

Die Tiroler Supermarktkette ist daher einer der größten privaten Arbeitgeber und wichtiger Lehrlingsausbilder in der Region. Langjährige Mitarbeiter mit mehr als 20 Jahren Firmenzugehörigkeit sowie junge, motivierte Lehrlinge tragen wesentlich zum Unternehmenserfolg bei. Ende 2017 sind bereits über 5.400 Mitarbeiter und 220 Lehrlinge bei MPreis beschäftigt gewesen. Lehrlinge profitieren von einer individuellen Unterstützung, vom firmeninternen Schulungsprogramm, attraktiven Prämien für besondere Leistungen, Auslandsaufenthalten und der Möglichkeit des Aufstiegs zur Führungskraft. Auch 2018 werden wieder 80 neue Lehrlinge aufgenommen. Bewerbungen können laufend unter www.mpreis.at/lehre eingereicht werden.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
17.10.2018

Die EU plant die Richtlinie über unlautere Handelspraktiken (UTP) auf große agierende FMCG-Konzerne zu erweitern. Diese Änderungsanträge hätten alles andere als positive Folgen für den Handel.

Handel
15.10.2018

Lidl Österreich stellt als erster Händler komplett auf Fairtrade-Bananen um.

Handel
15.10.2018

Hofer widmet im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“, eine limitierte Auflage von Basmatireis, Fruchtgummis sowie Orchideen der Pink Ribbon Aktion der Österreichischen Krebshilfe ...

Handel
26.09.2018

Die veraltete Raumordnung kostet Arbeitsplätze. Eine neue Studie von Handelsverband, Initiative Wirtschaftsstandort OÖ und GAW Wirtschaftsforschung zeigt die "unsichtbaren Kosten" der Raumordnung ...

Verleihung des Staatspreises Architektur 2018 in der Kategorie Handel an "M1 Einkaufszentrum Mittersill" durch Bundesministerin Schramböck v.l.n.r.: Architekt Paul Pointecker, GF Mag. Peter Paul Mölk (MPREIS), Architekt DI Rainer Köberl, FBM Schramböck
Handel
24.09.2018

Der MPreis Warenvertriebs GmbH wurde für seine Baukunst mit dem Staatspreis für herausragende Architektur 2018 in der Kategorie Handel ausgezeichnet.

Werbung