Direkt zum Inhalt
Alle Geschäftsführer auf einem Bild: (v. l. n. r.) Herbert Kiennast, KR Julius Kiennast, Alexander Kiennast, Julius Kiennast und Raimund Kiennast

Bewegtes Jahr für das Handelshaus Kiennast

21.01.2016

Das Handelshaus Kiennast erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz in der Höhe von 71,1 Mio. Euro. Eurogast Kiennast und das Kaufhaus Gars am Kamp lagen auf Vorjahresniveau, doch durch den Wegfall der Standorte der Lagerhausgruppe Zwettl kam es im Lebensmitteleinzelhandel zu Umsatzverlusten.

Das in Niederösterreich ansässige Handelshaus Julius Kiennast erzielte im vergangenen Jahr ein Umsatz von 71,1 Mio. Euro. Das bedeutet, dass es gegenüber 2014 einen Umsatzrückgang von 5,6 Prozent gab. Ausschlaggebend dafür war der Umsatz von 31,1 Mio. Euro im Bereich Lebensmitteleinzelhandel, wo es durch den Wechsel der Raiffeisen Lagerhaus Genossenschaft Zwettl mit 18 Standorten zu Spar Einbußen gab. Der Umsatzrückgang konnte teilweise durch die Übernahme des Shop Top Service Convenience Vertriebs und weitere Standorte im Nah&Frisch-Bereich kompensiert werden. So erhöhte sich bei „Nah&Frisch punkt“ die Standortzahl auf 11 und im Bereich Nah&Frisch gab es 2015 insgesamt acht Neueröffnungen und Nachbesetzungen. Sowohl der Bereich Eurogast Kiennast mit einem Umsatz von 29.6 Mio. Euro und das Kaufhaus Gars am Kamp mit einem Umsatz von 10,4 Mio. Euro lagen auf dem Niveau von 2014.

Markthoffnung Online-Handel

Positive Impulse sieht Kiennast beim österreichischen Start-up-Unternehmen Yipbee, wo das Handelshaus investierte. Bei Yibpee können Kunden mit nur wenigen Klicks im Yipbee Online-Shop aus einer breiten Vielfalt an Produkten wählen und sich die Lebensmittel innerhalb von nur zwei Stunden – oder alternativ zu einem Wunschtermin – bis nach Hause liefern lassen. Geschultes Shoppingpersonal sorgt dafür, dass qualitativ hochwertige Produkte zu einem optimalen Preis Leistungsverhältnis eingekauft und pünktlich zugestellt werden. Das „Same Day“ Lebensmittel-Lieferservice wird derzeit in Wien und bald auch in weiteren Städten angeboten. Kiennast sieht im Online-Geschäft mit frischen Lebensmitteln ein großes Marktpotential, und will daher mit der Unternehmensbegleitung von Yipbee auch bei dieser Entwicklung dabei sein.

Werbung

Weiterführende Themen

Im Rahmen des Kaufleute-Treffens wurden die Sieger des Markantitio 2017, die von Mystery Shopper bewertet wurden, gekürt. Der 1. Platz ging heuer an zwei Sieger, da beide 100 % beim Ergebnis geschafft haben: Irmtraud Eckl und Thomas Kreuzhuber. Erstmals wurden auch Nah&Frisch-Eigenfilialen ausgezeichnet.
Handel
08.05.2017

In unsicheren Zeiten besinnt sich der Mensch gerne auf die Qualität seines sicheren Umfeldes. Ein Pluspunkt für die Nah&Frisch-Kaufleute. Außerdem hat das neue Nah&Frisch-Marketingteam, ...

Andreas Haider, Geschäftsführer Unimarkt und Pfeiffer Großhandel
Handel
26.04.2017

Die zwei großen Bereiche der Pfeiffer HandelsgmbH setzen wiederum auf unternehmerisch denkende Menschen: Bei Nah&Frisch auf selbstständige Kaufleute und bei Unimarkt auf Franchsisenehmer. ...

Nah&Frisch-Geschäftsführer Andreas Nentwich
Handel
15.03.2017

Die Standortoptimierung in Kombination mit der Markenmodernisierung trägt Früchte: Mit knapp 500 Standorten und exakt 300 Mio. Euro Umsatz verzeichnet Nah&Frisch ein stabiles Jahr 2016.

Julius Kiennast (li.) und Alexander Kiennast führen die Geschäfte des Handelshauses
Handel
12.01.2017

Das Handelshaus Kiennast erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz in der Höhe von 80,5 Millionen € und verzeichnet somit das umsatzstärkste Jahr in der Unternehmensgeschichte.

Das sind die Preisträger des "Goldenen Merkur 2016" der Handelszeitung - engagierte und erfolgreiche Kaufleute und Marktmanager
Thema
14.10.2016

Zum vierten Mal bildete das Colosseum XXI in Wien den festlichen Rahmen für die Ehrung der besten Lebensmittelgeschäfte Österreichs sowie die Überreichung zweier Sonderpreise: Je einen "Goldenen ...

Werbung