Direkt zum Inhalt
Eine Feier für Markus Liebl (v. l.): WK-OÖ-Präsident Rudolf Trauner, LH Josef Pühringer, Wetter-Expertin Christa Kummer, Brau-Union-Österreich-Generaldirektor Markus Liebl, Vizekanzler und Bundesminister Reinhold Mitterlehner, Paul Rübig, Mitglied des Europäischen Parlaments.

Bierige Geburtstagsfeier für Markus Liebl

09.12.2014

Markus Liebl begeht 2014 zwei Jubiläen in der Brau Union Österreich: Zum einen feierte er im Dezember seinen 60. Geburtstag, zum anderen dient er bereits das 30. Jahr der Brau Union Österreich – und hat das Unternehmen in dieser Zeit höchst erfolgreich gelenkt und laufend weiterentwickelt.

Für seine Verdienste in diesem Zusammenhang, die nicht zuletzt äußerst positiv für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich waren, wurde Markus Liebl bei seiner offiziellen Geburtstagsfeier am 7. Dezember mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich geehrt, das von Landeshauptmann Josef Pühringer überreicht wurde. Auch die Wirtschaftskammer schloss sich mit der Verleihung der Ehrenplakette der WKÖ an. Ehrengäste im Rahmen der Veranstaltung waren neben Vizekanzler und Bundesminister Reinhold Mitterlehner viele weitere hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Interessensvertretungen, Botschaften und Medien.

Unter der Moderation von ORF-Wetterlady Christa Kummer wurde Markus Liebl in diversen Reden vor allem für seine Leistung für den Wirtschaftsstandort geehrt, Höhepunkte der Feier waren die Ehrenzeichen-Verleihungen von Land Oberösterreich und Wirtschaftskammer. Gefeiert wurde im passenden Rahmen eines Frühschoppens am Linzer Firmengelände der Brau Union Österreich mit rund 300 Gästen.

„Generaldirektor Markus Liebl ist eine jener Persönlichkeiten, die ihre Karriere einem einzigen Unternehmen gewidmet haben – und mit vorbildlichem Engagement und Konsequenz einen wertvollen Beitrag zur Wirtschaft hier in Oberösterreich geleistet haben. Dem möchte ich hier in meiner Funktion als Landeshauptmann die gebührende Ehre erweisen und das wohlverdiente Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich überreichen“, sagte Landeshauptmann Josef Pühringer anlässlich der Ehrung.

„Die Brau Union ist gerade für mein Heimatbundesland Oberösterreich, aber auch für andere Regionen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber. Markus Liebl hat die Brau Union gut aufgestellt und für eine erfolgreiche Zukunft gesorgt. Ich gratuliere Markus Liebl sehr herzlich zum 30-jährigen Dienstjubiläum und zum runden Geburtstag und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft“, sagte Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der eigens zur Feier anreiste.

Schon von seinen familiären Wurzeln her war Markus Liebl dem Bier nahe: Die Österreichische Brau AG wurde 1921 vom Urgroßvater gegründet, der Großvater war langjähriger Aufsichtsrat der Brau AG, und auch der Onkel Christian Beurle führte viele Jahre die Brau AG und war 25 Jahre lang Obmann des Verbandes der Brauereien. Liebl entschied sich für zwei Ausbildungen, das Studium der Gärungstechnologie an der Universität für Bodenkultur in Wien wurde ebenso erfolgreich absolviert wie das Studium der Rechtswissenschaften. Nach beruflichen Stationen in der Lehre – sowohl im schulischen als auch im universitären Bereich – folgten mehrere Auslandsaufenthalte, bevor Liebl 1984 in die Österreichische Brau AG einstieg. Dort war Liebl in unterschiedlichen Funktionen im In- und Ausland tätig.

In seiner Zeit an der Spitze des Unternehmens war der vierfache Vater auch immer Visionär und Hands-on-Persönlichkeiten zugleich: Er prägte die Ausrichtung des Unternehmens, die sich stark um die Pflege der österreichischen Bierkultur in ihrer ganzen Vielfalt dreht, beging einen innovativen Weg in Richtung Nachhaltigkeit, dessen Vorzeigeprojekt die „Grüne Brauerei Göss“ ist, die schon beinahe CO2-neutral braut, ist aber genauso bei Bieranstichen in seinen Brauereien vor Ort und legt selbst Hand an.

Feierlicher Frühschoppen mit illustren Gästen
Die Feier bot den rund 300 Gästen bei musikalischer Untermalung die Möglichkeit zum Meinungsaustausch und Networking. Gesehen wurden neben den Ehrengästen aus der Politik – u. a. Reinhold Mitterlehner, Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, der oö. Landeshauptmann Josef Pühringer, Christian Stöckl, Landeshauptmann-Stellvertreter Salzburg, Paul Rübig, Mitglied des Europäischen Parlaments – auch hochrangige Vertreter der Industriellenvereinigung, Österreichischer Gemeindebund (Präsident Helmut Mödlhammer) der Wirtschaftskammer (OÖ-Präsident Trauner), Jutta Kaufmann-Kerschbaum, GF Verband der Brauereien Österreichs, Katharina Koßdorff (GF Fachverband der Nahrungs- und Genussmittelindustrie in der WKÖ), Entscheidungsträger wie Sonja Gahleitner, Geschäftsführerin Unilever Austria, Manner-Vorstand Alfred Schrott, Dieter Siegel, Vorstandsvorsitzender Rosenbauer International AG, ebenso wie Vertreter der Oberösterreichischen Industrie wie z. B. Miba AG (Aufsichtsrat Peter Mitterbauer, auch Ehrenpräsident der IV), Voestalpine Stahl (Alfred Düsing) oder BMW Motoren (Gerhard Wölfel) und Vertreter aus den Branchen Handel und Gastronomie sowie Ludwig Beurle, Vorsitzender des Aufsichtsrats Brau Union AG und Brau Union Österreich AG, und Karl Büche (Generaldirektor i.R.) gaben sich die Ehre – so wie auch viele weitere Gäste aus Politik, Wirtschaft, Interessensvertretungen und Medien.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung