Direkt zum Inhalt
Robert Nagele (Billa-Vorstand) und Toni Faber (Dompfarrer des Wiener Stephansdoms) mit der Petition zum Schutz des 8. Dezember

Billa blieb am 8. Dezember wieder geschlossen

09.12.2015

Bereits zum achten Mal in Folge blieben am 8. Dezember über tausend Billa-Filialen in ganz Österreich zu. Damit bestätigt die Supermarktkette erneut ihre Petition zum Schutz des Feiertags. 

 „Zeit ist das kostbarste Gut, das wir haben. Indem wir österreichweit unsere Filialen schließen, möchten wir unseren Mitarbeitern dieses Gut schenken und uns für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr bedanken“, erläutert der designierte Billa-Vorstand Robert Nagele. In den vergangenen Jahren haben sich bereits zahlreiche Entscheidungsträger aus Kirche, Wirtschaft und Politik der von Billa im Jahr 2009 ins Leben gerufenen „Initiative zum Schutz des 8. Dezember“ angeschlossen. „Es ist ein deutliches und wichtiges Zeichen für die gemeinsamen Ruhezonen in unserer Gesellschaft, dem Marienfeiertag seinen ursprünglichen Charakter wiederzugeben“, meint Toni Faber, Dompfarrer des Wiener Stephansdoms und Unterstützer der ersten Stunde. Nagele ergänzt: „Mit der Petition möchten wir Aufmerksamkeit für die wesentliche Bedeutung von gemeinsamer freier Zeit und Ruhezonen schaffen, das soll auch in Zukunft so bleiben.“

Billa ist familienbewusste Personalpolitik grundsätzlich wichtig. Neben der Filialschließung an Mariä Empfängnis setzt Billa daher zahlreiche Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie – wodurch die Mitarbeiterzufriedenheit in den vergangenen Jahren deutlich erhöht sowie die Fluktuation gesenkt werden konnte.

Werbung

Weiterführende Themen

Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker und Rewe-Vorstand Marcel Haraszti
Handel
15.04.2020

Billa und die Stadt Wien schaffen ein Einkaufsservice für Menschen in Quarantäne und Risikogruppen .

In den Verteilerzentren ist genügend Ware, auch die Belieferung der Filialen klappt. Für die letzten Meter ins Regal sucht Rewe dringend Mitarbeiter - und die anderen großen LEH-Ketten detto. Spar versucht, die Mitarbeiter der nun geschlossenen Sportartikel-Tochter Hervis an die Regale in den Lebensmittelgeschäften umzuleiten.
Handel
16.03.2020

Nicht zuletzt durch die Schließung der Lokale ist der private Bedarf nach Lebensmitteln um geschätzte 20-30 Prozent gestiegen. Die Ware wäre da - jetzt fehlen helfende Hände, um die Mehrarbeit zu ...

Bardia Monshi, Leiter des Instituts für Vitalpsychologie, Elke Wilgmann, Vorstand Billa, Robert Nagele, Billa-Vorstandssprecher , Stefan Schiel, Managing Director marketmind
Handel
12.02.2020

Der Billa Österreich Report 2020 ist die größte Studie, die bisher zu den Themen „Wohlfühlen“ und „Zufriedenheit“ durchgeführt wurde. Sie zeigt erstmals in großem Umfang auf, was Menschen zwischen ...

tcc global präsentiert die Studienergebnisse zum Käuferverhalten in Österreich. (Manfred Litschka, tcc & Nicole Hanisch, rheingold Institut)
Thema
30.01.2020

Zum zweiten Mal nach 2016 haben Loyalty-Spezialist tcc und das psychologische Marktforschungsinstitut rheingold das Einkaufsverhalten und die zugrunde liegende Psychologie der heimischen ...

Handel
08.01.2020

Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, AGM und die Rewe Group Zentralfirmen starten ab sofort mit der Lehrlingssuche. Dabei wird Vielfalt groß geschrieben: Unter den derzeit 2.000 Lehrlingen befinden ...

Werbung