Direkt zum Inhalt

Billa investiert erneut 145 Millionen Euro

21.05.2014

Nach einem positiven Geschäftsjahr 2013 mit einem Umsatzplus von 4,2 Prozent (Kennzahlen gibt die Handelsorganisation nicht bekannt) lässt Billa heuer erneut rund 145 Millionen Euro in die eigenen Filialen fließen.

Billa Vorstandssprecher Volker Hornsteiner (li.) und sein Vorstandskollege Josef Siess.

Bereits im Vorjahr hatte Billa 145 Mio. Euro in die Filialen investiert. 2013 kamen netto 15 neue Filialen dazu, insgesamt gibt es 1.047 Billa-Geschäfte, in denen rund 18.000 Menschen arbeiten. Billa steckt heuer erneut 145 Mio. Euro in die Modernisierung seiner Filialen. „Jetzt kommen die umsatzschwächsten dran", so Vorstandssprecher Volker Hornsteiner. Bis Ende des Jahres sollen 80 Prozent aller Billa-Märkte generalsaniert sein. Kommendes Jahr will Billa noch einmal die gleiche Summe in den Umbau investieren.

 

Billa werde in den nächsten Jahren rund 10 Prozent seines Umsatzes ans Internet verlieren - möglichst nicht an den Mitbewerb, sondern an den eigenen Onlinehandel, so Hornsteiner. Der Lebensmittelhändler steht daher bei der Filialexpansion auf der Bremse. „Wir werden in den nächsten Jahren moderater expandieren“, sagt Hornsteiner. Billa versucht, wie auch seine Rivalen, auf der bestehenden Fläche zu wachsen. Im vergangenen Jahr „ist uns das überproportional gut gelungen“, so Vorstand Josef Siess. Billa habe 2013 seinen Marktanteil auf mehr als 18 Prozent gesteigert. Zu Umsatz und Gewinn macht der Konzern keine Angaben. Nimmt man jedoch die rund 18,3 Milliarden Euro, die der heimische Lebensmittelhandel inklusive Diskonter Hofer und Lidl im Vorjahr umsetzte, so ergeben 18 Prozent Marktanteil rund 3,3 Mrd. Euro.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Feigen aus Simmering gehören zu den heimisch gemachten Exoten.
Handel
31.07.2020

Am 31. Juli ist Tag der Lebensmittelvielfalt. Bei Billa finden die Kundinnen und Kunden bereits eine große Vielfalt an heimischen Lebensmitteln. Jetzt macht Billa verstärkt auch „Exoten“ heimisch ...

Handel
22.07.2020

Gemeinsam mit dem Lebensmittelhändler Billa testet Ikea den innovativen Abholservice „Click & Collect in deiner Nähe“. KundInnen können bequem online bei Ikea shoppen und ihren Einkauf auf dem ...

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

Handel
27.05.2020

Billa setzt in enger Partnerschaft mit der österreichischen Landwirtschaft schon seit vielen Jahren auf höchstmögliche Regionalität: In wesentlichen Sortimenten finden BILLA-Kunden/innen jetzt ...

Thema
29.04.2020

Die Österreicher kaufen am häufigsten bei Spar, nur in Wien gehen noch mehr Menschen zu Hofer. Online liegt dafür Billa voran.

Werbung