Direkt zum Inhalt
Billa übernimmt das ehemalige Logistikzentrum von Zielpunkt.

Billa übernimmt das ehemalige Zielpunkt-Logistikzentrum

10.05.2016

Wie das medianet berichtet, übernimmt Billa das ehemalige Logistikzentrum von Zielpunkt in der Heizwerkstraße in Wien.

Die Zeitung Medianet berichtet, dass Pfeiffer  die Zentrale im Februar geschlossen hat, da sie nach der Zielpunkt-Insolvenz nicht mehr benötigt wurde ­- rund 180 Mitarbeiter wurden gekündigt.

„Die Zielpunkt Logistik wurde bereits vor Längerem in die Pfeiffer Logistik GmbH mit Sitz in Traun integriert. Aufgrund der Zielpunkt-Insolvenz und des Wegfalls des Zielpunkt-Filialbetriebs wird das Logistikzentrum in Wien im Zuge einer sogenannten Teilbetriebsschließung geschlossen”, sagte die damalige Pfeiffer-Sprecherin Martina Macho im Jänner gegenüber medianet. Damals wurden bereits Sozialplanverhandlungen für die Logistik-Mitarbeiter geführt, bei denen die Vorstellungen von Gewerkschaft und Pfeiffer-Geschäftsführung unterschiedlicher nicht sein konnten. Damals sagte Pfeiffer Holding-GF Erich Schönleitner, dass er intensiv nach einem Nachmieter für das Logistikzentrum sucht, der auch die Mitarbeiter übernehmen wird. Diesen hat er nun in Billa gefunden.

„Wir haben mit April das ehemalige Zielpunkt-Lager in Inzersdorf erworben und sind dabei, es zu adaptieren. Wir planen dort eine Erweiterung des bestehenden Frischelagers in Inzersdorf, das sich in unmittelbarer Nähe befindet“, sagt Rewe-Sprecherin Ines Schurin.

Auf die Frage, ob die Mitarbeiter ebenfalls übernommen werden, antwortet Schurin: „Bei ehemaligen Lagermitarbeitern verhält es sich so wie bei den Ex-Filialmitarbeitern von Zielpunkt. Wir sind dabei, Gespräche zu führen und laden Ex-Zielpunktlager-Mitarbeiter ein, sich bei der Rewe International AG zu bewerben. Interessierte können sich sehr gerne unter www.rewe-group.at/karriere informieren und uns ihre Bewerbungen zusenden.

Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
23.05.2019

Die No Fairytales Tortillas gibt es in den beiden Varianten Karotten oder Paprika & Chili.

Handel
16.05.2019

Mit AustrianFlyNet können Reisende künftig am Rückflug ihren Einkauf bestellen und ihn in einer beliebigen Billa-Filiale - bspw. am Flughafen - gleich abholen.

Diese Karte soll bisherige Kundenkarten bei Rewe und Partnern ersetzen und Merkmal eines neuen "Clubs für Österreich" sein.
Handel
02.05.2019

Ab 2. Mai soll der jö Bonus Club zahlreiche einzelne Kundenkarten ersetzen und die Rabattflut kanalisieren.

Von links nach rechts und von oben nach unten: Claudia Beyrer (Erfinderin von Faltenfrei), Sabine Fallmann-Hauser (Erfinderin von Meine Wollke), die Bipa- Geschäftsführer Thomas Lichtblau und Michael Paterno, Thomas Schlos und Thomas Grüner (Erfinder von Duschbombe).
Handel
18.01.2019

Nach dem Erfolg von Bipa erhoffen sich nun auch die Rewe-Konzerntöchter Merkur und Billa interessanten Input von Start-Ups

25 Jahre nach ihrem Start verlässt Kerstin Neumayer den Rewe-Konzern
Karriere
10.01.2019

Mit 1. 2. 2019 übernimmt Alexandra Draxler-Zima als Vorstandssprecherin die Ressorts Marketing, HR, CRM & Analytics, Controlling, Merkur Direkt und Business Development bei Merkur.  Ihre ...

Werbung