Direkt zum Inhalt
Billa eröffnete 2017 31 neue Filialen, insgesamt sind es jetzt 1.069 Filialen in Österreich

Billa war 2017 weiter auf Expansionskurs

11.01.2018

Die Rewe-Tochter hat im vergangenen Jahr 31 neue Filialen eröffnet, 48 Geschäfte umgebaut und startete Ende des Jahres mit dem ersten Supermarkt-Drive In

 „Im Jahr 2017 sind wir unserem Ziel, zum 360-Grad-Rundumversorger der österreichischen Haushalte zu werden, ein gutes Stück nähergekommen“, bilanziert Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele. Die Haushaltsversorgung der Österreicher durch Billa ist sowohl mit Blick auf das Filialnetz als auch auf den Online Shop klar auf Wachstumskurs. 2017 errichtete Billa 31 neue Filialen und erweiterte damit sein Filialnetz auf 1.069 Filialen. 48 bestehende Filialen wurden umgebaut. Der Billa Drive In der neu eröffneten Filiale in der Wiener Perfektastraße ermöglicht es Kunden, online bestellte Produkte schnell und unkompliziert mit dem Auto abzuholen. „Mit Österreichs erster Drive In Filiale zeigen wir, dass wir in jeder Hinsicht neue Wege für die komfortable 360-Grad-Versorgung der Haushalte gehen“, freut sich Nagele.

Lieferung an jede Postleitzahl

Ein starkes Wachstum verzeichnete auch der Billa Online-Shop, mit einem Plus von 40 Prozent im Vergleich zu 2016. „Auch hier setzen wir in der Rundumversorgung neue Standards. Wir liefern persönlich online bestellte Produkte an jede Postleitzahl in Österreich. Das macht kein anderer Lebensmitteleinzelhändler“, so Nagele. Das im Juni 2017 eröffnete Billa Food Fulfillment Center ermöglicht es, den stark steigenden Bedarf im Großraum Wien abzuwickeln.

Das Online-Geschäft ist bei allen Einzelhändlern stark gestiegen, jedoch noch von einem niedrigen Niveau. Der Rewe-Konzern macht früheren Angaben zufolge quer über alle Handelsschienen einen E-Commerce-Umsatz von gerade einmal 30 Mio. Euro - bei einem Gesamtumsatz von zuletzt 8,4 Mrd. Euro. Kennzahlen gab Billa am Mittwoch noch keine bekannt. Zuletzt, im Jahr 2016, hat die Billa AG 5,7 Mrd. Euro (2015: 5,5 Mrd.) Euro umgesetzt, bei einem Jahresüberschuss von 47 Mio. Euro (2015: 60 Mio. Euro). (apa/ar)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Mit 1. Februar übernimmt Christian Rausch die Marketingleitung bei der Billa AG
Karriere
19.12.2018

Ab 1. Februar 2019 wird Christian Rausch die Marketing-Geschicke von Österreichs führendem Nahversorger leiten. Der ausgewiesene Marketing-Profi wechselt dazu aus der Mobilfunkbranche in den ...

Billa unterwegs: Durchdachtes Konzept für einen schnellen und unkomplizierten Einkauf bei 47 Shell-Tankstellen
Handel
26.11.2018

Insgesamt 47 Shops wurden in den vergangenen drei Monaten von der Shell Austria GmbH in Kooperation mit der Adeg Österreich Handelsaktiengesellschaft, als Teil der Rewe International AG, ...

orstände der REWE International AG Marcel Haraszti und Michael Jäger bei der Vorstellung der Initiative Raus aus Plastik
Handel
12.11.2018

Billa, Merkur, Penny und Adeg starten eine großangelegte Initiative für umweltfreundliche Verpackungen. Bis 2019 soll das gesamte Bio Obst und Gemüse-Sortiment lose oder umweltfreundlich verpackt ...

Madlberger
31.10.2018

Globalisierung, Digitalisierung und das vertikale Gerangel um einen höheren Wertschöpfungsanteil: All diese Faktoren führen in letzter Zeit in Europa zu einem Klimawandel in der Beziehung zwischen ...

Thema
17.10.2018

Die EU plant die Richtlinie über unlautere Handelspraktiken (UTP) auf große agierende FMCG-Konzerne zu erweitern. Diese Änderungsanträge hätten alles andere als positive Folgen für den Handel.

Werbung