Direkt zum Inhalt

Billa wird sportlich

21.03.2018

Österreichs Fußball-Nationalteam bekommt einen neuen Partner, denn Billa unterstützt jetzt den Österreichischen Fußball-Bund.

Wie auch Billa ist der ÖFB über die Landesverbände und die Vereine in allen Regionen des Landes stark verankert. Gemeinsam möchten wir in Zukunft noch mehr für Österreich erreichen.“ Freut sich ÖFB Präsident Dr. Leo Windtner über seine neue Partnerschaft. Ein besonderer Aspekt der Kooperation ist das Prinzip der Regionalität. Denn während der ÖFB vom sportlichen Engagement in den Regionen lebt, arbeitet Billa mit den Produzenten und Menschen dort. Ein Anliegen das den Lebensmittelhändler besonders stark mit dem Sportverein verbindet, ist die Sportbegeisterung junger Menschen. „Sport, Gesundheit und gesunde Ernährung gehen Hand in Hand“, erklärt Billa Vorstandssprecher Robert Nagele. Der ÖFB motiviert Jugendliche nicht nur Sport zu betreiben er fördert auch das Vereinswesen in Österreich und verbindet Menschen. Gemeinsam Ziele anpacken, genau diese Wertkultur hat die zwei österreichischen Institutionen zusammengebracht hat.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Billa unterwegs: Durchdachtes Konzept für einen schnellen und unkomplizierten Einkauf bei 47 Shell-Tankstellen
Handel
26.11.2018

Insgesamt 47 Shops wurden in den vergangenen drei Monaten von der Shell Austria GmbH in Kooperation mit der Adeg Österreich Handelsaktiengesellschaft, als Teil der Rewe International AG, ...

orstände der REWE International AG Marcel Haraszti und Michael Jäger bei der Vorstellung der Initiative Raus aus Plastik
Handel
12.11.2018

Billa, Merkur, Penny und Adeg starten eine großangelegte Initiative für umweltfreundliche Verpackungen. Bis 2019 soll das gesamte Bio Obst und Gemüse-Sortiment lose oder umweltfreundlich verpackt ...

Madlberger
31.10.2018

Globalisierung, Digitalisierung und das vertikale Gerangel um einen höheren Wertschöpfungsanteil: All diese Faktoren führen in letzter Zeit in Europa zu einem Klimawandel in der Beziehung zwischen ...

Thema
17.10.2018

Die EU plant die Richtlinie über unlautere Handelspraktiken (UTP) auf große agierende FMCG-Konzerne zu erweitern. Diese Änderungsanträge hätten alles andere als positive Folgen für den Handel.

Madlberger
09.10.2018

Weil immer mehr Markenartikel-Multis über die drei deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und Schweiz eine gemeinsame Marketing- und Verkaufsorganisation stülpen, sehen sich heimische ...

Werbung