Direkt zum Inhalt

Biofach und Vivaness 2019 stehen in den Startlöchern

21.01.2019

Von 13. bis 16. Februar 2019 findet in Nürnberg die alljährliche gemeinsame Fachmesse für biologische Lebensmittel und Naturkosmetik statt. In den 30 Jahren ihres Bestehens hat sich die Biofach zur internationalen Leitmesse entwickelt.

Der Markt für biologische Lebensmittel boomt weltweit ebenso wie der Bereich der Naturkosmetik und hat längst auf breiter Ebene Einzug in die Angebote von Handelsketten, aber auch Diskontern gehalten. Das spiegelt sich in den Ausstellerzahlen beider Fachmessen wider: Die Biofach wartet diesmal mit 3185 Direkt- und Mitausstellern auf, 288 weitere Aussteller warten unter dem Dach der Vivaness auf die Besucher. Dazu bieten beide Messen eigene Neuheitenstände sowie Gemeinschaftsstände für innovative Jungunternehmen der jeweiligen Branchen sowie Erlebniswelten: Auf der Biofach können die Schwerpunkte Olivenöl, Vegan und Wein buchstäblich mit allen Sinnen erfahren werden. Die Biofach versteht sich als perfekte Gelegenheit für Fachbesucher, den Bio-Produzenten vor Ort zu begegnen und sich von den neuesten internationalen Branchentrends inspirieren zu lassen.

Neue Produkte entdecken

Auf beiden Messen können neue Kontakte zu nationalen und internationalen Unternehmen geknüpft und die angebotenen Produkte gleich vor Ort persönlich ausprobiert werden. Auf den Neuheitenständen von Biofach und Vivaness sind nicht nur innovative Produkte, sondern auch neue Verpackungskonzepte zu sehen.

Kongress & Meinungsaustausch

Begleitende Vortragsprogramme zu Themen wie europäische Marktzahlen des Bio-Sektors, Verpackung & Recycling, kaufentscheidende Beweggründe der Konsumenten sowie regulatorische, ethische und Glaubwürdigkeitsthemen spannen über die Messetage einen interessanten Themenbogen, aus dem sich jeder Messebesucher seine wichtigsten Informationen herauspicken und in offenen Diskussionsrunden auch eigene Argumente beitragen kann. Die hochkarätige Besetzung durch Politiker, Verbände, VIPs und andere Meinungsbildner bietet die Möglichkeit zum Networking.

Info & Ticketpreise

Auf den Websites https://www.biofach.de/ und https://wivaness.de können Ausstellerlisten, Hallenpläne und Votragstermine sowie -themen nachgelesen werden. Die Tageskarte kostet vor Ort 44, im Vorverkauf 40 Euro; die Dauerkarte für den gesamten Messezeitraum kommt auf 65 Euro bzw. 53 Euro im Vorverkauf.

Im Vorjahr 2018 hatten rund 50.000 Fachbesucher aus 134 Ländern die Fachmessen Biofach und Vivaness besucht; für 2019 rechnen die Veranstalter mit weiteren Zuwächsen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die heimischen Bio-Umsätze wachsen stetig weiter - gegenüber 2016 legte der Umsatz um 12 Prozent zu
Thema
09.07.2018

Die Nachfrage nach biologisch erzeugten Produkten steigt ungebremst weiter. 2017 wurden in Österreich Bio-Lebensmittel im Gesamtwert von rund 1,8 Milliarden Euro abgesetzt, das entspricht einem ...

Hausmesse fand in den Räumlichkeiten des ADEG Reithofer Marktes in Hainfeld statt.
Handel
09.07.2018

Adeg Kaufmann Georg Reithofer präsentierte zusammen mit der Bezirksbauernkammer Lilienfeld regional produzierte vegetarische Lebensmittel. Rahmen dafür war die Woche der Landwirtschaft mit der ...

Thema
25.04.2018

Das EU-Parlament stimmte für schärfere EU-Regeln bei Bio-Lebensmittel, um gegen den Etikettenschwindel bei Bio-Lebensmitteln vorzugehen.  

Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Bio Austria-Obfrau Gertraud Grabmann
Thema
19.02.2018

Die Bio-Fläche der heimischen Landwirtschaft, sowie der Umsatz von Bio-Frischwaren im LEH sind 2017 deutlich gestiegen. Im EU-Vergleich liegt Österreich damit weiterhin ganz vorne.

Thema
19.02.2018

Es herrschte wieder beste Stimmung während der diesjährigen Fachmesse für Bioprodukte und Naturkosmetik. Dafür gab es auch genügend Anlass, denn der Bio-Markt boomt.

Werbung