Direkt zum Inhalt
Das 600 Produkte umfassende Sortiment von "natürlich für uns" bietet alle Lebensmittel des täglichen Bedarfs.

Biomarke „natürlich für uns“ feiert 5. Geburtstag

16.09.2014

Das Sortiment der Bio-Eigenmarke der Pfeiffer Handelsgruppe verfügt nach nur fünf Jahren über 600 Produkte. Jeder zehnte heimische Bio-Bauer arbeitet direkt oder indirekt für „natürlich für uns“, denn nicht nur Bio, sondern auch Regionalität und Saisonalität stehen im Fokus der Pfeiffer Handelsgruppe.

Die Pfeiffer Handelsgruppe zieht anlässlich des 5. Geburtstages der Bio-Eigenmarke „natürlich für uns“ Bilanz: „Aktuell umfasst das Sortiment 600 Produkte und wird in 1000 Filialen verkauft“, freut sich Erich Schönleitner, Geschäftsführer der Pfeiffer Handelsgruppe, über den Erfolg der jungen Bio-Marke. Das Vertriebsnetz umfasst neben den Pfeiffer-Vertrieben Zielpunkt, Unimarkt, Nah&Frisch sowie C+C Pfeiffer auch Kiennast, Dr. Weiss Handelshäuser sowie MPreis. Ein Drittel des „natürlich für uns“-Sortiments wurde jedoch speziell für die Gastronomie entwickelt. Die Pfeiffer Handelsgruppe erhebt mit der Marke „natürlich für uns“ den Anspruch, die regionalste Bio-Eigenmarke im gesamten Lebensmittelhandel zu sein.

Starke Partnerschaft mit den Bio-Bauern
Die Rohstoffe kommen zu einem großen Teil aus dem Mühlviertel sowie dem Seengebiet im Salzkammergut, ein Gutteil der Molkereiprodukte aus Kärnten. Das zeigt sich auch in der Umsatzverteilung: So werden 77 Prozent des Umsatzes mit in Österreich hergestellten Produkten erzielt. Rund jeder 10. heimische Bio-Bauer arbeitet direkt oder indirekt für „natürlich für uns“. Der Anteil der heimischen Lieferanten liegt – je nach Saison – bei bis zu 80 Prozent, Tendenz steigend. Wer für die Marke „natürlich für uns“ Produkte oder Rohstoffe liefert, darf sich über eine Abnahmegarantie freuen. „Wir betreiben eine de-facto Vertragslandwirtschaft mit unseren Lieferanten“, erklärt Otto Bauer, Markenentwickler von „natürlich für uns“. „Wir definieren benötigte Mengen am Jahresbeginn und nehmen gesichert auch Überproduktionen in der vereinbarten Qualität ab.“ Darüber hinaus wird Obst und Gemüse aus Überzeugung nur in der entsprechenden Saison angeboten: „Wir fliegen keine Produkte um die halbe Welt“, erklärt Bauer.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Andreas Haider und Roland Malli, die beiden Unimarkt-Geschäftsführer.
Aktuell
30.06.2015

Unimarkt, Teil der Pfeiffer Handelsgruppe, hat mit dem WIFI Oberösterreich einen eigenen Ausbildungslehrgang für Unimarkt-Mitarbeiter und Franchise-Nehmer organisiert. Die ersten 14 Absolventen ...

Nur für kurze Zeit erhältlich: Das Bio Wiesenmilch Fruchtjoghurt Ananas-Kokos der Pfeiffer-Eigenmarke "natürlich für uns".
Aktuell
01.06.2015

Die Pfeiffer Handelsgruppe hat die Bio-Produktpalette ausgebaut. Die Bio-Eigenmarke „natürlich für uns“ verfügt nun über 24 Wiesenmilch-Produkte. Der Fokus liegt dabei auch auf saisonalen ...

Bei der Präsentation des Online-Shops (v. l. n. r.): Werner Schickmayr, Andreas Haider und Roland Malli.
Aktuell
09.04.2015

Unimarkt feiert heuer seinen 40. Geburtstag – und verbindet diese Jubiläum mit mutigen Schritten nach vorne: Denn als erster Supermarkt in Österreich kann Unimarkt über seinen gutsortierten Online ...

Online Marketing-Experte Pascal Storer verstärkt ab sofort die eCommerce-Abteilung der Pfeiffer Handelsgruppe.
Personalia
01.04.2015

Die Pfeiffer Handelsgruppe baut ihre eCommerce-Abteilung weiter aus und holt sich mit Pascal Storer einen ausgewiesenen Online Marketing-Experten ins Team.

Erfolgreiches Team (v. l. n. r.): Peter Umundum (Vorstand Paket & Logistik der Post AG), Wolfgang Feiseisen (Geschäftsführer Risc Software GmbH), Efrem Lengauer (Logistikum der FH Oberösterreich in Steyr) und Markus Böhm (Holding Geschäftsführer der Pfeiffer Handelsgruppe).
Aktuell
23.02.2015

Seit November 2014 beliefert die Pfeiffer Handelsgruppe über die Vertriebstochter Unimarkt gemeinsam mit der Post AG oberösterreichische Kunden mit Lebensmittel, die online bestellt wurden. Nach ...

Werbung