Direkt zum Inhalt
Erfolgreiches Duo: Die beiden Bipa-Geschäftsführer Dietmar Gruber und Hubert Sauer

Bipa weiterhin Nummer eins

22.04.2015

Das hohe Umsatzniveau des Jahres 2013 war für Bipa keine Hürde: Mit einem Umsatzzuwachs von 1,6 Prozent blieb der Drogeriefachhändler auch 2014 auf Wachstumskurs und Marktführer in Österreich. Zu den Meilensteinen des Vorjahres gehörten die Einführung des Online-Services „Click & Collect“ und die Eigenmarke „bi good“.

Mit einem Umsatzzuwachs um 10 Mio. Euro auf 790 Mio. Euro, das einer Steigerung von 1,6 Prozent entspricht, hat die Bipa Parfümerien GmbH 2014 das hohe Umsatzniveau von 2013 getoppt. Und das, wie Bipa selbst formuliert, bei herausfordernden Marktbedingungen. Der Drogeriefachhändler der Rewe Gruppe konnte damit seine Marktführerschaft erneut behaupten. Als Grundlagen für den Erfolg sieht das Unternehmen vor allem seinen starken Fokus auf Kundenbedürfnisse und seine Sortimentsstärke.

Verbindung von Filialnetz und Online-Shop
Das umfangreiche Angebot mit rund 14.000 Produkten im Bipa-Onlineshop und durchschnittlich 12.000 Produkten in den Filialen, aber auch die zusätzlichen Services wie die Bipa-Textilreinigung oder die professionelle Beratung bei den Bipa Beauty Days kommen bei den Kunden gut an. Und auch für die Mitarbeiter passt es, immerhin wurde Bipa als „Great Place to Work“ ausgezeichnet. „Angefangen bei der Auszeichnung als ‚Great Place to Work‘ im März über den Start des Online-Services ‚Click & Collect‘ und die erfolgreiche Einführung der nachhaltigen Eigenmarke ‚bi good‘ durften wir uns über zahlreiche Meilensteine freuen. 2015 wollen wir an diese Erfolge anschließen“, erklären die beiden Bipa-Geschäftsführer Hubert Sauer und Dietmar Gruber. Im Fokus für dieses Geschäftsjahr steht daher die Optimierung der Verbindung des Einkaufs in der Filiale mit der Flexibilität des Onlineshops, sprich eine noch stärkere Ausrichtung als Cross-Channel-Unternehmen.

Höchster Marktanteil im Duft-Segment
Bei den Kunden punktet Bipa vor allem in den Bereichen dekorative Kosmetik und Duft. Während Bipas Marktanteil im gesamten österreichischen Drug-Sortiments 45,8 Prozent beträgt, liegt der Marktanteil bei dekorativer Kosmetik bei 50,1 Prozent und im Bereich Duft sogar bei 65,6 Prozent (Quelle: Nielsen, 2015, KW 01 – 12). Zur Unterstreichung seiner Kompetenz im Bereich Duft setzt Bipa in 327 Filialen auf ein innovatives Shop-in-Shop-Konzept. Als Verstärkung für die dekorative Kosmetik gibt es die Bipa Beauty Days, bei denen speziell ausgebildete Bipa-Visagisten den Kunden kostenlos Tipps und Tricks rund um die Hautpflege und das perfekte Makeup verraten. Die gesellschaftliche Verantwortung stärkt Bipa seit dem Frühjahr 2014 mit der Eigenmarke „bi good“. Unter diesem Label werden nachhaltige Haushaltsprodukte angeboten, die in Österreich hergestellt werden. Im Sommer 2014 kam dann die „bi good“-Pflegeserie mit Gesichts-, Körper- und Haarpflege sowie Deodorants und Zahncreme dazu.

20 Mio. Euro für die Nahversorgung
Auch als Nahversorger hat sich Bipa positioniert: einerseits mit dem Textilreinigungsservice in rund 500 Filialen in ganz Österreich, grundsätzlich aber mit einer hohen Filialdichte. Die derzeit 619 Shops in ganz Österreich können von rund 97 Prozent der Bevölkerung in durchschnittlich sechs Minuten erreicht werden. Für diese regionale Verfügbarkeit unterstützt Bipa auch kleine, gut etablierte Ortskerne und investiert dafür jährlich rund 20 Mio. Euro. Wie hoch der Zuspruch bei den österreichischen Konsument ist, zeigt sich auch an den Kundenkarten: Rund 47 Prozent der Gesamtbevölkerung über 15 Jahren haben eine BipaCard.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
28.04.2020

Das Corona-Virus hat uns vorsichtiger gemacht: Wir halten Abstand von anderen Menschen, bleiben zu Hause, waschen uns ununterbrochen die Hände und tragen unseren Mund- und Nasenschutz. Auch ...

Handel
24.04.2020

Mamas geben das ganze Jahr über ihr Bestes. Als wahre Allrounderinnen haben sie immer ein offenes Ohr für alle und sind einfach unersetzlich. Grund genug, um zumindest einmal im Jahr ganz bewusst ...

Handel
21.04.2020

1980 eröffnete Bipa die erste Filiale unter dem Namen „Die junge Parfumerie“ in der Goldschmiedgasse in Wien. Das war der Anfang einer großen österreichischen Geschichte. Nun feiert Bipa seinen 40 ...

Thema
20.04.2020

Mund- und Nasenschutz bei Bipa von lokalen Unternehmen stößt auf große Resonanz

Handel
17.04.2020

BIPA und Procter & Gamble starten bereits zum dritten Mal die erfolgreiche Spendenaktion zugunsten der Caritas Initiative #wirtun. Aber nicht nur im Muttertagsmonat Mai wollen sie erneut ...

Werbung