Direkt zum Inhalt

Brau Union: AF bleibt

09.09.2004

Obwohl beim niederländischen Mutterkonzern Heineken Fruchtsäfte nicht zum Kerngeschäft gehören, will die Brau Union an ihrer Fruchtsaftfirma Pago weiter festhalten. "Es gibt keinerlei Absicht, das Alkoholfreigeschäft zu verkaufen". Dies bekräftigte Brau Union-Vorstand Wolfgang Berger Vogel bei der Halbjahrespressekonferenz.

"Wir wollen auch andere Bereiche, die Chance auf Wertsteigerung haben, behalten und sie auch nutzen", sagte er auf die wiederholte Frage nach der Zukunft vor allem von Pago im Konzern. Vielmehr würden für Pago neue Absatzwege eröffnet: Derzeit wird verhandelt, Pago künftig stärker auf den osteuropäischen Märkten zu vermarkten. Nach Ungarn und Tschechien sind in diesen Tagen bereits die ersten Lkw gerollt. Und in Süd- und Südwesteuropa soll Pago künftig auch über das Heineken-Vertriebsnetz verkauft werden.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
13.08.2018

Die aktuelle Dokumentation „Shopping Center Österreich 2017/18“ zeigt die Entwicklung von Österreichs Einkaufstempeln während der letzten zwei Jahren. Bei den Zentren ist einiges in Bewegung.

BIPA Filiale in neuem Design
Handel
13.08.2018

Die neu eröffnete Filiale in Wolfsberg bietet nicht nur ein erweitertes Angebot an Pflegeprodukten sowie im Bereich Ernährung und Gesundheit. Zu einem besonderen Shopping-Erlebnis soll vor allem ...

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

Buchtipp
07.08.2018

300 Tipps für Power-Rhetorik

Die beiden Trainer Bernhard Ahammer und Wolf Hagen geben praktische Tipps, mit denen jeder bei Gesprächen, ...

Madlberger
07.08.2018

Hitzeferien?  Nicht für  Handelsjournalisten! In den vergangenen Juli-Wochen lud die Sparte Handel der WKO gleich zweimal zu Mediengesprächen ins Hauptquartier in der Wiener Wiedner Hauptstraße ...

Werbung