Direkt zum Inhalt

Brot: SB & Bedienung

12.07.2002

Fest steht: Verpacktes Markenbrot im SB-Regal ist heute ein Muß für (fast) jedes Geschäft. Neben Ganzbroten gibt es dort vorgeschnittenes Brot in kleineren Packungen, die gerne von Single-Haushalten gekauft und wegen ihrer langen Haltbarkeit geschätzt werden. Dazu sollte der LEH-Fachmann wissen: In Österreich darf ausschließlich vorgeschnittenes, vorverpacktes Brot mit Konservierungsmittel versehen werden.

Ein wichtiges Argument für die Selbstbedienung ist natürlich der Faktor Zeit. Vor der SB-Vitrine gibt es praktisch keine Warteschlangen und der Kunde kann sich seine Ware in aller Ruhe aussuchen. Insbesondere Berufstätigen steht selbst noch kurz vor Ladenschluß eine genügend breite Auswahl zur Verfügung.

Das „richtige“ Konzept will also sehr standortspezifisch erarbeitet sein und orientiert sich an der lokalen Nachfragesituation sowie an den unmittelbaren Mitbewerbern. Die enge Kooperation mit Bäckereien empfiehlt sich gegebenenfalls genauso, wie das Anbieten bekannter Markennamen bzw. der Verkauf von industriell hergestellten Spezial-Produkten. Ob eine eigene Aufbackstation angeschafft werden soll, ist letztendes eine Frage des Rechenstifts. Als grobe Faustregel darf hier gelten: Bei einer Verkaufsfläche von rund 300 bis 350 Quadratmeter und/oder einer Tagesfrequenz über 600 bis 700 Kunden liegt man finanziell auf der sicheren Seite.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

(v.li.n.re.): Tobias Frank, Geschäftsführer und 1. Braumeister der Ottakringer Brauerei, Alfred Hudler, Vorstandssprecher der Ottakringer Getränke AG und Peter Dobcak, Fachgruppenobmann Gastronomie der Wirtschaftskammer Wien
Industrie
03.07.2020

Ab sofort gibt es wieder Gelegenheit am Gelände Ottakringer Brauerei mit einem kühlen Bier den Sommer zu genießen. Gestern Abend hat das „Ottakringer Bierfest“ mit dem Eröffnungsevent begonnen. ...

Ja! Natürlich-Urgestein Martina Hörmer gibt die Geschäftsführung ab und wird Markenbotschafterin.
Personalia
02.07.2020

Martina Hörmer, langjährige Ja!Natürlich Geschäftsführerin, wechselt nun aus dem operativen Geschäft in die Rolle der Markenbotschafterin für Ja!Natürlich. Die Geschäftsführung der Ja!Natürlich ...

Hofer-CEo Horst Leitner mit den nun in voll rezyklierbaren Kunststoff verpackten FairHOF-Produkten.
Handel
02.07.2020

Im Rahmen der „Hofer Verpackungsmission: Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.“ hat der Diskonter bereits zahlreiche Maßnahmen zur Materialreduktion sowie Verpackungsoptimierung umgesetzt und ...

(v. l. n. r.): Claus Hofmann-Credner (Marketingleiter bei Almdudler), Gerhard Schilling (Geschäftsführer von Almdudler) und Prof. Dr. Werner Beutelmeyer (Institutsvorstand und Eigentümer des market instituts) bei der Übergabe des Customer Excellence Awards 2020
Industrie
02.07.2020

In einer market institut-Befragung von 46.000 Konsumenten setzt sich Almdudler mit klarem Abstand gegen 27 weitere Limonademarken durch.

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

Werbung