Direkt zum Inhalt

Brotbacken

12.07.2002

In einem ersten Arbeitsschritt werden die Rohstoffe (maschinell) vermischt und geknetet. Je länger und intensiver geknetet wird, desto kleiner ist die Porung des Brotes. Im Anschluß daran muß der Teig erst einmal rasten: Die Teiglockerungsmittel werden jetzt aktiv, der Teig reift, kann nochmals gehen und entwickelt sich weiter. Nun wird der Teig portioniert, geformt und je nach Brot- oder Gebäcksorte mit Gewürzen bestreut, mit Wasser bestrichen und/oder eingeschnitten.

Der Backvorgang selbst ist je nach Brottyp recht unterschiedlich. Auf jeden Fall aber ist die Anfangshitze immer wesentlich höher als die Temperatur am Ende des Backvorganges.

Grundsätzlich gilt: Je höher der Weizenanteil, desto kürzer fällt die Backzeit aus. Je dunkler das Mehl bzw. die Mehlmischung, desto länger wird gebacken. Für ein 500 Gramm schweres Weizenbrot wird man rund 40 Minuten einplanen müssen. Etwa 60 bis 70 Minuten sind für ein 1,5 Kilogramm schweres Mischbrot zu veranschlagen. Bei Vollkornbroten zieht sich die Prozedur mit einer Backzeit von bis zu zweieinhalb Stunden ziemlich in die Länge. Die braune, knusprige Brotkruste bildet sich durch Karamelisierung des im Mehl enthaltenen Zuckers.

Das Brotbacken ist in gewisser Weise eine Kunst und will gelernt sein. Nur der erfahrene Profi weiß genau, wovon die Qualität der einzelnen Sorten abhängt. Er kennt die geeigneten Teigmischungen, die richtige Teigbehandlung (Teigführung) und das entsprechende Backverfahren.
So können aus einem Teig in Aroma und Konsistenz sehr unterschiedliche Brote entstehen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

(v. l. n. r.): Claus Hofmann-Credner (Marketingleiter bei Almdudler), Gerhard Schilling (Geschäftsführer von Almdudler) und Prof. Dr. Werner Beutelmeyer (Institutsvorstand und Eigentümer des market instituts) bei der Übergabe des Customer Excellence Awards 2020
Industrie
02.07.2020

In einer market institut-Befragung von 46.000 Konsumenten setzt sich Almdudler mit klarem Abstand gegen 27 weitere Limonademarken durch.

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

SalzburMilch-Geschäftsführer Andreas Gasteiger hebt die Erzeugerpreise seiner 2.500 Milchbauern deutlich an.
Industrie
02.07.2020

Die drittgrößte Molkerei Österreichs, seit 1. Juli 2020 wieder vollständig im Eigentum der regionalen Bauern-Genossenschaften, hebt den Bauern-Milchauszahlungspreis für ihre rund 2.500 Milchbauern ...

Markenartikel
01.07.2020

Das Wiener Traditionsunternehmen Mautner Markhof begeistert mit laufender Produktinnovation und bringt nun eine neue Sirup-Range auf den Markt: Sirup mit 70 % Fruchtsaftanteil.

Knapp 100 Lidl-Mitarbeiter hatten sich mit der "Great Place To Work"-Trophäe fotografieren lassen - mal 10 wurden 1.000 Euro gespendet.
Handel
01.07.2020

Lidl Österreich unterstützt SOS-Kinderdorf mit Einkaufsgutscheinen im Wert von 1.000 Euro. Gesammelt wurden die Spenden mit Fotos der Lidl-Mitarbeiter mit der „Great Place to Work“-Wandertrophäe ...

Werbung