Direkt zum Inhalt

BSE Tagebuch Jänner 2001

17.07.2002

Toilettenpapier trocken stagniert mit 89,4Mio.€ auf Vorjahresniveau, wogegen feuchtes Toilettenpapier mit 9,2% Umsatzplus gute Wachstumsimpulse zeigt. Der Taschentücher-Markt verliert auch 2006 an Wert und sinkt unter die 40-Mio.-€-Grenze. Die Eigenmarken der Handelsunternehmen haben im gleichen Zeitraum fast 10% Wachstum hingelegt.
Im Markt der Damenhygiene haben sich die einzelnen Segmente unterschiedlich entwickelt. Tampons und Binden verlieren stark, Slipeinlagen konnten hingegen wertmäßig zulegen.
Fast 30 Mio. € war der Küchenrollen-Markt im Jahr 2006 „wert“. Die Verbraucher fragen vermehrt nach höherwertigen und damit teureren Produkten.
Die Einschätzung der Hersteller: Der Markt der Hygienepapiere in Österreich wächst wertmäßig gegenüber dem Vorjahr. Während der Marktanteil der Markenware sinkt, wächst der Absatz im Einzelhandel. Aktuell sei auf dem Markt eine Trendwende hin zu besserer Qualität zu beobachten. Unterstützt wird dieser Trend auch in diesem Jahr von einer Kampagne „Achten Sie auf die Marke“ – des Markenartikelverbands in Österreich. An dieser landesweiten Kampagne nehmen unter anderem in diesem Jahr feh und Zewa Wisch&Weg teil.
Des Weiteren nehme der Bereich Hygienepapier Abstand von aggressiven Preisstrategien, da die Phase der allgemeinen Preiserhöhungen derzeit noch anhalte.
Markenbindung ist besonders wichtig und wird auch entsprechend gefördert. Dies geschieht insbesondere durch attraktive klassische Werbung und durch kontinuierliche Produktinnovationen, mit denen Markenhersteller Marktstandards setzen. Verstärkte Promotionaktivitäten schaffen einen Mehrwert und bieten zusätzliche Kaufanreize. Damit heben sich z. B. die Marken von SCA Hygiene Products GmbH von den preisaggressiven Handelsmarken ab.
In einer Studie des European Tissue Symposiums (ETS) rangiert Österreich hinsichtlich des Pro-Kopf-Verbrauches an Taschentüchern in Europa (2005) mit knappem Abstand an 2. Stelle hinter der Schweiz.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
13.08.2018

Die aktuelle Dokumentation „Shopping Center Österreich 2017/18“ zeigt die Entwicklung von Österreichs Einkaufstempeln während der letzten zwei Jahren. Bei den Zentren ist einiges in Bewegung.

BIPA Filiale in neuem Design
Handel
13.08.2018

Die neu eröffnete Filiale in Wolfsberg bietet nicht nur ein erweitertes Angebot an Pflegeprodukten sowie im Bereich Ernährung und Gesundheit. Zu einem besonderen Shopping-Erlebnis soll vor allem ...

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

Buchtipp
07.08.2018

300 Tipps für Power-Rhetorik

Die beiden Trainer Bernhard Ahammer und Wolf Hagen geben praktische Tipps, mit denen jeder bei Gesprächen, ...

Madlberger
07.08.2018

Hitzeferien?  Nicht für  Handelsjournalisten! In den vergangenen Juli-Wochen lud die Sparte Handel der WKO gleich zweimal zu Mediengesprächen ins Hauptquartier in der Wiener Wiedner Hauptstraße ...

Werbung