Direkt zum Inhalt

Bullshit Buster

30.01.2018

Eine Sammlung bekannter Aussagen und Geschichten, die von Christoph Wirl, Herausgeber des Magazins „Training“, und Axel Ebert, Psychologe und Kommunikationsberater, auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft wurden - dieser Überprüfung aber nicht standhielten.

Menschen glauben, was sie gerne glauben wollen – davon sind Christoph Wirl und Axel Ebert überzeugt. Aussagen, die ins eigene Weltbild passen, werden gerne unhinterfragt übernommen. Auch die beiden Autoren waren da keine Ausnahme. Bis zu dem Moment, wo sie mit dem Hinterfragen begonnen haben. Sie haben häufig gehörte Geschichten und Behauptungen gesammeln und diese dann auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft – mit zum Teil erstaunlichen Ergebnissen. Eine davon ist die Geschichte vom Frosch, der nicht aus dem sich langsam erwärmenden Wasser springt, sondern phlegmatisch auf seinen  Tod wartet - eine Bullshit-Geschichte erster Klasse. Aber es sind viele mehr. Insgesamt finden sich 22 Geschichten dieser Art im Buch – mit erstaunlichen und interessanten Erklärungen zu den Tatsachen. Dazu gibt es auch noch, am Ende des Buches, den Bullshit-Detektor. Dafür hat das Autorenteam Kriterien für einen schnellen Faktencheck zusammengestellt. So lassen sich Geschichten und Behauptungen auf ihre Vertrauenswürdigkeit ganz leicht selbst überprüfen. Gerade jetzt, im „postfaktischen Zeitalter“, eine spannende Sache.

 

Bullshit Busters

Autoren: Christoph Wirl, Axel Ebert

Verlag: Goldegg Verlag

ISBN: 978-3-99060-035-1

Seiten: 224

Preis: 22,00

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung
Werbung