Direkt zum Inhalt
Alaba für Coca-Cola

Coca-Cola zero: Falsche Gerüchte über Abschaffung

12.06.2017

Durch eine Fehlinterpretation, berichteten zahlreiche Medien, Coca-Cola zero solle abgeschafft werden. Das Gerücht erwies sich jedoch als falsch. 

Die Falschmeldung ist durch Berichte über die Neuformulierung des Getränks entstanden. Denn in manchen Ländern wird, mit der neuen Rezeptur, auch der Name geändert, in Coca-Cola No Sugar. Hierbei handelt es sich um eine Rezeptur, die dem klassischen Coca-Cola noch näher kommen soll. In Österreich wurde die Formel bereits im März 2017 eingeführt, der Name des Produkts allerdings nicht geändert.

Der Relaunch von Coca Cola zero wird von einer Kampagne, mit Testimonial David Alaba begleitet. Darüber hinaus werden 1,5 Millionen Produktproben in ganz Österreich verteilt. Aktuell hält Coca-Cola zero bei einem Segmentanteil von 8,6 Prozent (Quelle: Nielsen, LH exkl. Hofer/Lidl, KW 3/2017, wertmäßiger Segmentanteil kohlensäurehältige Limonaden).

 

Werbung

Weiterführende Themen

Thema
25.06.2019

Die neue Aktionsfinder-Plattform der Österreichischen Post geht technologisch neue Wege. Der ausschließliche Einsatz skalierbarer Services erlaubt ein hohes Maß an Flexibilität, um schnell auf ...

Almdudler Geschäftsführer Gerhard Schilling und die Almdudler-Eigentümer Michaela und Thomas Klein mit den Neuheiten für 2019.
Industrie
18.02.2019

Almdudler darf als beliebteste Limonade der Österreicher auf keiner Getränkekarte des Landes fehlen. Aus diesem Grund hat Almdudler den Vertrieb seit Jänner 2019 in die eigenen Hände genommen und ...

Markenartikel
13.06.2018

Die Nr. 1 Premium-Wasser-Marke aus den USA ist jetzt auch in Österreich erhältlich.

Industrie
30.04.2018

Coca-Cola hat zu Jahresbeginn gute Geschäfte gemacht. Grund für die positiven Ergebnisse ist die starke Nachfrage nach zuckerfreien Getränken.

Markenartikel
05.04.2018

Mit der Sorte Kindermüsli Bircher bringt Milupa eine weitere Müslivariante ins Regal.

Werbung