Direkt zum Inhalt
Im Kaufpreis des Tests ist die Laborgebühr für die Auswertung bereits enthalten.

Corona-Selbsttest von Bipa

22.07.2020

Ab sofort ist einfaches, schnelles und schmerzfreies Testen auf das Covid-19 Coronavirus von Zuhause möglich. BIPA bringt die Corona Home Kits von Lead Horizon österreichweit in rund 500 Filialen und in den BIPA Onlineshop unter www.bipa.at.

Die Online-Bestellung über den Shop bietet eine kontaktlose Zustellung über den Zustellservice. Über den „click & collect“ Service kann der Selbsttest ebenfalls online vorbestellt und kurzfristig in einer BIPA Wunschfiliale abgeholt werden. Der Selbsttest daheim schafft vor allem Gewissheit für Personen, die kein Risiko eingehen und die Wahrscheinlichkeit einer Covid-19-Erkrankung ausschließen möchten – etwa dann, wenn eine Reise oder ein Kontakt mit Risikopersonen bevorstehen. Er ermöglicht außerdem einen Identifikationsnachweis und entspricht allen gesetzlichen Voraussetzungen, um behördlich anerkannt zu werden. Ab 23. Juli werden die Tests in den ersten BIPA Filialen, ab spätestens 27. Juli dann österreichweit in rund 500 Filialen, erhältlich sein. Im Onlineshop sind sie ab sofort hier verfügbar.

„Ende Juli startet BIPA gemeinsam mit Lead Horizon mit dem Corona Home Kit. Österreicherinnen und Österreichern können dann einen Corona-Test einfach und schnell selbst Zuhause durchführen, um vorbeugend eine Erkrankung an Covid-19 auszuschließen. Der Test bietet sich besonders für Menschen an, die auf Nummer sicher gehen wollen – sei es vor einem Verwandtenbesuch, an dem Risikopersonen teilnehmen oder vor einer Reise“, erklärt Sprecher der BIPA Geschäftsführung, Thomas Lichtblau. „Im Falle eines positiven Testergebnisses können dann rechtzeitig weitere Schritte zum Eindämmen der Pandemie gesetzt werden“, sagt Lichtblau.

Schmerzfreier, zuverlässiger Test mit gutem Preis-Leistungsverhältnis

„Gezieltes Testen ist der Schlüssel zur Eindämmung von Covid-19. Mit dem Corona Home Kit kann sich jeder und jede in den eigenen vier Wänden Gewissheit verschaffen. Damit schließen wir eine wichtige Lücke in der Testlogistik“, bestätigt der Wiener Virologe und Mitbegründer von Lead Horizon Christoph Steininger. „Der Test entspricht höchsten medizinischen Standards, ist schmerzfrei und komplikationslos und wird in einem zertifizierten Labor mittels PCR-Verfahren ausgewertet“, ergänzt Steininger. Das Verfahren Polymerase-Kettenreaktion (PCR) vervielfältigt die DNA, die aus einem Abstrich gewonnen wurde. Anschließend lassen sich selbst kleinste Virenmengen nachweisen - und zwar bevor der Patient die ersten Symptome bemerkt. Das PCR-Verfahren gilt als zuverlässig, als „Goldstandard“ unter den Testverfahren und hat sich international etabliert.

Besonders die schmerzfreie Entnahme der Probe unterscheidet sich zu bisherigen Tests: Bislang waren Tests sehr unangenehm, die Abstriche wurden tief aus Rachen und Nase entnommen. Mit dem Selbsttest von Lead Horizon geht das einfach über eine Rachenspülflüssigkeit, die im Mund gespült wird. 

Das Corona Home Kit kostet bei BIPA 129 Euro. „BIPA stellt dabei einen Anspruch auf ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Qualität der Labortestung hat hier höchste Priorität für BIPA. Ein Garant dafür ist der anerkannte Wiener Virologe Professor Steininger“, bekräftigt Thomas Lichtblau.

Für schnelle Ergebnisse muss der Test ab dem Kauftag innerhalb von 30 Tagen durchgeführt werden. Das gewährleistet, dass der Rücklauf der Tests nicht über der Laborkapazität liegt. Bei einem positiven Befund wird die getestete Person per sicherer WebApp benachrichtigt und es erfolgt eine Meldung des Labors an die Behörden.

Schritt für Schritt: So funktioniert der Test

  1. In einem ersten Schritt wird der QR Code gescannt, woraufhin sich die Web App unter homekit.lead-horizon.com öffnet. 
  2. Mittels Registrierung in der App wird die Identität geprüft und der Test kann starten. Am besten stellt man das Smartphone in die vorgesehene Halterung und folgt den Anweisungen, die über die Web App angezeigt werden.
  3. Nun erfolgt der Identitätsnachweis: Die Kamera des Smartphones wird aktiviert und der Kunde aufgefordert, einen Lichtbildausweis in die Kamera zu halten. Während der Kunde den Test durchführt, wird er gefilmt. Dieses Video dient dem Labor zur Feststellung der Identität. Auch ein Foto wird gemacht. Dieses Foto wird nach Einlangen des Testergebnisses am Zertifikat, das optional heruntergeladen werden kann, abgedruckt, um eine zusätzliche Identifikation – beispielsweise durch einen Grenzbeamten – zu ermöglichen.
  4. Das schmale Proberöhrchen wird zunächst in den Haltepunkt gesteckt, anschließend wird die Salzlösung geöffnet, in den Mund genommen und eine Minute lang gründlich in der Mundhöhle gespült. Die Salzlösung soll nicht geschluckt werden.
  5. Nach einer Minute gründlichen Spülens steckt man das Transferröhrchen in das Proberöhrchen und spuckt die Salzlösung über das Transferröhrchen in das Proberöhrchen. Danach kann das Transferröhrchen entfernt werden. Nun wird das Proberöhrchen mit dem roten Schraubverschluss verschlossen, dann wird der Siegelkleber sorgfältig auf Schraubverschluss und Röhrchen geklebt.
  6. Das Proberöhrchen kann nun gut verschlossen in den Transportbehälter gestellt werden. Die Probe wird wieder in die Schachtel gelegt und mit dem zweiten Siegelkleber verschlossen.
  7. Das Paket muss nun binnen drei Stunden in einer Postfiliale zum Versand aufgegeben werden.
  8. Das Ergebnis wird innerhalb von einem Werktag ab Einlangen im Labor per sicherer WebApp direkt auf das Handy zugestellt.

Die Corona Home Kits beinhalten ein Transferröhrchen, eine Rachenspülflüssigkeit sowie ein Proberöhrchen und einen dazugehörigen Einstecker zum Spucken, ein Überröhrchen sowie eine Smartphonehalterung. Um die Sicherheit des Tests zu gewährleisten, werden zwei Siegelkleber angebracht, einmal auf das Proberöhrchen und einmal auf die Schachtel.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die heurige SIAL Paris ist abgesagt. Bis zum nächsten Messetermin im Oktober 2022 soll eine Serie kleinerer Events und exklusiver Studien den Nahrungsmittelmarkt versorgen.
Industrie
28.07.2020

Der Salon International de l´Alimentation - die Nahrungsmittelmesse - in Paris war für die Zeit von 18.-22. Oktober 2020 geplant gewesen und wurde für heuer nun abgesagt. Der nächste Termin der ...

Handel
21.07.2020

Ab 16. Juli können KundInnen den neuen Bipa Recyclingkreislauf unterstützen. Die Verpackungen der Wasch-, Putz- und Reinigungsprodukte der Eigenmarke bi good bestehen aus bis zu 100 % ...

(v.li.n.re.): Tobias Frank, Geschäftsführer und 1. Braumeister der Ottakringer Brauerei, Alfred Hudler, Vorstandssprecher der Ottakringer Getränke AG und Peter Dobcak, Fachgruppenobmann Gastronomie der Wirtschaftskammer Wien
Industrie
03.07.2020

Ab sofort gibt es wieder Gelegenheit am Gelände Ottakringer Brauerei mit einem kühlen Bier den Sommer zu genießen. Gestern Abend hat das „Ottakringer Bierfest“ mit dem Eröffnungsevent begonnen. ...

Maja Markanovic-Riedl, Leiterin Haus Miriam an der Ausgabestelle für Hygieneartikel
Handel
25.06.2020

Tampons, Binden oder saubere Unterwäsche sind für viele obdachlose oder armutsgefährdete Frauen keine Selbstverständlichkeit. Darum sucht und verschenkt die Caritas im Rahmen der Aktion füreinand ...

Zucker- und Stärkeproduzent Agrana konnte sein Vorjahresergebnis im ersten Quartal verbessern.
Industrie
19.06.2020

Das vorläufige Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) der Agrana-Beteiligungs-AG betrug im ersten Quartal 2020|21 (1. März bis 31. Mai 2020) 32,0 Mio. € und lag damit leicht über dem Wert des Q1 ...

Werbung