Direkt zum Inhalt

Coverstory

18.03.2003

Wandel. Die Konsumenten verändern sich wie sie wollen und geben Handel und Produzenten keine Pause.
Wir haben keine Preissicherheit mehr, weshalb immer mehr Konsumenten nach günstigen Angeboten suchen. Gefährlich ist sie vor allem für die Anbieter im mittleren Preissegment. Denn die „Smart Shopper“ lassen die Kassen der Discounter wie die der Luxus-Anbieter klingeln. Mit dem neuen, anspruchsvollen und flüchtigen Konsumenten tun sich die Unternehmen schwer. Selten setzen sie auf Service. Meistens rückt der Preis in den Vordergrund. Zu viele Anbieter streiten sich mit großen Warenmengen um einen Platz im Geldbeutel des Kunden. Eine Wende ist nicht in Sicht. Der Marktanteil der Discounter im LEH wird im Laufe dieses Jahres auf 40 Prozent steigen. Damit hat man erst für das Jahr 2010 gerechnet. Neben den beiden Anti-Schnäppchen-Strategien, also Top-Marken und Top-Service, gewinnt für Händler und Produzenten ein neuer Ansatz an Bedeutung: die Individualisierung. Immer mehr Produkte können für jeden eigenen Kunden exklusiv produziert, verkauft und vertrieben werden – und mit solchen Just-Me-Produkten sind höhere Gewinnmargen erzielbar als mit Massenprodukten. „Dieser Trend steckt noch in den Kinderschuhen“, sagt Trendforscher Wippermann, „das Maximum werden wir erst 2015 sehen.“ Für Händler und Hersteller, die auf dieser Welle reiten, lockt also eine profitable Welt – sie müssen nur so lange überleben, bis der Trend den Kinderschuhen entwachsen ist.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

(v.li.n.re.): Tobias Frank, Geschäftsführer und 1. Braumeister der Ottakringer Brauerei, Alfred Hudler, Vorstandssprecher der Ottakringer Getränke AG und Peter Dobcak, Fachgruppenobmann Gastronomie der Wirtschaftskammer Wien
Industrie
03.07.2020

Ab sofort gibt es wieder Gelegenheit am Gelände Ottakringer Brauerei mit einem kühlen Bier den Sommer zu genießen. Gestern Abend hat das „Ottakringer Bierfest“ mit dem Eröffnungsevent begonnen. ...

Ja! Natürlich-Urgestein Martina Hörmer gibt die Geschäftsführung ab und wird Markenbotschafterin.
Personalia
02.07.2020

Martina Hörmer, langjährige Ja!Natürlich Geschäftsführerin, wechselt nun aus dem operativen Geschäft in die Rolle der Markenbotschafterin für Ja!Natürlich. Die Geschäftsführung der Ja!Natürlich ...

Hofer-CEo Horst Leitner mit den nun in voll rezyklierbaren Kunststoff verpackten FairHOF-Produkten.
Handel
02.07.2020

Im Rahmen der „Hofer Verpackungsmission: Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.“ hat der Diskonter bereits zahlreiche Maßnahmen zur Materialreduktion sowie Verpackungsoptimierung umgesetzt und ...

(v. l. n. r.): Claus Hofmann-Credner (Marketingleiter bei Almdudler), Gerhard Schilling (Geschäftsführer von Almdudler) und Prof. Dr. Werner Beutelmeyer (Institutsvorstand und Eigentümer des market instituts) bei der Übergabe des Customer Excellence Awards 2020
Industrie
02.07.2020

In einer market institut-Befragung von 46.000 Konsumenten setzt sich Almdudler mit klarem Abstand gegen 27 weitere Limonademarken durch.

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

Werbung